Kreisentscheid des Bundeswettbewerbes

Jugendfeuerwehr-Wettbewerb mit Hindernissen

Bild anzeigen

Beim Aufbau des Löschangriffs muss der Kriechtunnel mitsamt Geräten durchquert werden.

© Foto: privat

Immenhausen (hak) - Zum Kreisentscheid im Bundeswettbewerb trafen sich mehr als 150 Kinder und Jugendliche aus den Jugendfeuerwehren von Stadt und Landkreis Kassel im Bernhardt-Vocke-Stadion in Immenhausen. Hierbei mussten die Mannschaften in zwei Disziplinen ihr Können zeigen.
Im ersten Teil wurde eine Löschübung gemäß der Feuerwehrdienstvorschrift durchgeführt. Erschwert wurde dies durch verschiedene Hindernisse wie Wassergraben, Leiterwand, Hürde oder Kriechtunnel, die überwunden werden mussten. Außerdem mussten die Teilnehmer beim Knoten und Stiche anlegen ihre Fingerfertigkeit beweisen.
Im zweiten Aufgabenteil musste ein Staffellauf mit feuerwehrtechnischen Stationen absolviert werden. So mussten die Läufer beispielsweise auf ihrer jeweiligen Etappe einen Schlauch aufrollen, ein Laufbrett überqueren oder einen Leinenbeutel zielgenau werfen. Neben der Schnelligkeit fließt auch die Fehlerzahl in die Bewertung ein. Die besten Mannschaften dürfen beim Großkreisentscheid wieder antreten. Die Platzierungen für den Landkreis Kassel:

Staffel
1. Vellmar 2
2. Helmarshausen
3. Naumburg
4. Elbenberg
5. Naumburg Mädchen

Gruppe
1. Baunatal
2. Elgershausen
3. Lohfelden
4. Ippinghausen
5. Vellmar
6. Balhorn
7. Fuldabrück
8. Elgershausen 2

Mädchen
1. Fuldabrück

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder