Sekundarschule und Sankt Johannes unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

Jung lernt bei Alt

Bild anzeigen

Olaf Krane, Stadt Warburg als Vertreter des Schulträgers, Thomas Berens, Geschäftsführer St. Johannes, Sandrina Theune, Schülervertretung, Claudia Güthoff, Schulleiterin, Johannes Reineke, Schülervertretung, Jan Guntermann, Studien- und Berufswahlkoordinator Sekundarschule, Ilona Wegener, Ausbildungskoordinatorin St. Johannes, Corinna Wieczorek, stellv. Schulleiterin.

© Foto: privat

Warburg (wrs) - Die Sekundarschule Warburg mit Teilstandort Borgentreich hat eine Kooperationsvereinbarung mit der St. Johannes gGmbH unterschrieben. Durch gemeinsame Kommunikationsformen, Initiativen und Projekte soll das Interesse an der Arbeits- und Berufswelt geweckt werden. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern eine praxisnahe Möglichkeit zu bieten, verschiedene Berufe im Seniorenzentrum kennenzulernen. Thomas Berens, Geschäftsführer St. Johannes, betont, dass den Jugendlichen ein realistisches Bild über die Arbeitsplatzbedingungen und die Qualifikationsanforderungen vermittelt wird. Claudia Güthoff, Schulleiterin, freut sich über die Unterzeichnung, da sie sicher ist, dass die Zusammenarbeit der Schule mit der Sankt Johannes gGmbH den Schülerinnen und Schülern beim Erwerb von Kompetenzen und der Vorbereitung auf ihre persönliche und berufliche Zukunft zu Gute kommen wird.
Die Kooperation dient zur beruflichen Orientierung und unterstützt die Schülerinnen und Schüler bei ihrem Übergang von der Schule in die Ausbildung.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder