Die Polizei berichtet:

Katze im Stadtgebiet von Höxter angeschossen

Höxter (ozm) - In einem Wohngebiet der Stadt Höxter ist eine Katze angeschossen und verletzt worden, so dass sie tierärztlich behandelt werden musste. Die Polizei ermittelt.
Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch, 22. Juni, zwischen 16.30 Uhr und 17 Uhr, in der Umgebung der Lönsstraße in Höxter. Die Katze gehört einer 36-Jährigen, die in der Lönsstraße wohnt. Kurz vor 17 Uhr kam die Katze von einem Freigang zurück ins Haus gelaufen, dabei bemerkte die Besitzerin, dass die Katze humpelte und Blut an der Schnauze hatte.
Eine Tierärztin stellte anschließend fest, dass ein Projektil im rechten hinteren Bein der Katze steckte. Ein Zeuge gab an, in dem Zeitraum zwischen 16.30 Uhr und 17 Uhr in der Umgebung zwei dumpfe Knallgeräusche und das Jaulen von Katzen gehört zu haben. Nun bittet die Polizei Höxter um weitere Hinweise unter der Telefonnummer 05271/962-0.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder