Kulturrucksack NRW fördert Nachwuchskünstler

Kinder entdecken die Glaskunst

Bellersen (ozm) - Einmal ein richtiger Künstler sein – diese Erfahrung machten neun Mädchen und Jungen im Atelier der Glaskünstlerin Ingrid Heuchel im Kreativhof in Bellersen. Zum Abschluss des Kurses „Silhouetten auf Glas“ präsentierten die Kinder stolz ihre Werke, die sie beim Projekt „Kulturrucksack NRW“ angefertigt haben.

Bild anzeigen

Glaskünstlerin Inge Heuchel und Kulturrucksackbeauftragte Julia Siebeck (hinten v.l.) zeigten sich begeistert von der Kreativität und vom handwerklichen Geschick der jungen Nachwuchskünstler. Stolz auf ihre Kunstwerke sind (v.l.) Jona, Joshua, Esther, Clara, Antonia, Julika, Inken, Söhnke und Eric.

© Foto: Kreis Höxter

Ingrid Heuchel, die schon wiederholt als Dozentin beim Kulturrucksack aktiv war, schätzt die Arbeit mit den Kindern sehr: „Der Einfallsreichtum und die spontane Kreativität überraschen mich immer wieder.“ Dabei geht ihr Lob an die Nachwuchskünstler: „Normalerweise durchläuft man eine dreijährige Ausbildung. Euch ist es gelungen, innerhalb einiger Wochen beeindruckende Glaskunstwerke zu gestalten!“
Die Kinder im Alter von zehn bis vierzehn Jahren aus Bellersen, Bökendorf und Borgentreich hatten zunächst unterschiedliche Motive entworfen und diese anschließend aus Walzblei ausgeschnitten und poliert. Nach der Fertigung eines Rahmens wurde ein passendes Hintergrundglas gewählt, bevor anschließend alles zusammengelötet und mit bunten Glassteinen verziert wurde. Dass der Kreativität dabei keine Grenzen gesetzt waren, macht die Bandbreite der Exponate deutlich: Vom Weihnachtsengel über florale Motive bis hin zum Tyrannosaurus Rex ist alles dabei.
Kulturmanagerin Julia Siebeck, die den Kulturrucksack NRW für den Kreis Höxter betreut, zeigte sich begeistert vom handwerklichen Geschick, welches die Kinder bei der Arbeit mit Lötkolben und Glasschneider bewiesen: „Die Mischung aus Handwerk und Kunst ist das Besondere an diesem Kurs. Es ist schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kinder dabei sind und dass die Mittel, die das Land Nordrhein-Westfalen für den Kulturrucksack zur Verfügung stellt, hier so gut eingesetzt werden.“ Die Förderung des Landes sorgt dafür, dass der Kreis Höxter alle Kurse kostenfrei anbieten kann.
Einen Überblick über alle Kulturrucksack-Angebote im Kreis Höxter bietet der Veranstaltungskalender auf www.netzschafftkultur.de sowie die Internetseite www.kulturrucksack.nrw.de. Ansprechpartnerin ist Kulturmanagerin Julia Siebeck, Tel. 05271 / 965-3216, E-Mail-Adresse kulturrucksack@kreis-hoexter.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile