Hersteller Ehrennadel verliehen

Klaus Töpfer sprach vor 120 Gästen

Herstelle – Zum Neujahrsempfang der Vereinsgemeinschaft in der Festhalle hatten sich eine Rekordzahl an Gästen eingefunden. Ein Grund war sicher das große Interesse an Festredner Prof. Dr. Klaus Töpfer, dem ehemaligen Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (1987 - 1994) und Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (1998 – 2006).

Bild anzeigen

Ehrengäste, Vorstand der Vereinsgemeinschaft der Träger der Ehrennadel Klaus-Dieter Thesing und Gastredner Prof. Dr. Klaus Töpfer beim Neujahrsempfang.

© Foto: Siebrecht

Die Ausrichtung des Empfangs hatte wieder die Blaskapelle Herstelle übernommen, die nach dem Sektempfang mit Musik einstimmten. Peter Goihl, der Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft konnte zahlreiche hochrangige Gäste mit politischen oder kirchlichen Ämtern begrüßen. Er berichtete vom Wechsel im Vorstand der Vereinsgemeinschaft. Ludger Haneke hatte sein Amt als erster Vorsitzender in der letzten Sitzung auf eigenen Wunsch niedergelegt. Peter Goihl wurde zu seinem Nachfolger bestimmt. Stellvertretende Vorsitzende ist Kira Schafer. Ludger Haneke bekleidet das Amt des Bezirksausschussvorsitzenden und ehrte im späteren Verlauf des Abends Klaus-Dieter Thesing für dessen Tätigkeit als Bezirksausschussvorsitzender und Mitglied im Rat der Stadt Beverungen über fast 10 Jahre hinweg. Durch sein Engagement zum Erhalt der Grundschule Herstelle fand er den Weg in die Kommunalpolitik.

Bild anzeigen

Kira Schafer, und Peter Gohl (Vorstand Vereinsgemeinschaft) danken Ludger Haneke (Mitte) für sein langjähriges Engagement in der Vereinsgemeinschaft.

© Foto: Siebrecht


Thesing wurde in der Glockenstadt Gescher im Münsterland geboren, in der auch zwei der drei Hersteller Glocken gegossen wurden. Im Jahr 1994 zog er mit Ehefrau Regina in deren Heimatort Herstelle. Von Anfang an engagierte sich Klaus-Dieter Thesing in seiner neuen Heimat. So kann er auf 25 Jahre Mitgliedschaft im Hersteller Sport-Club zurückblicken. Er hütete mehrere Jahre in verschiedensten Mannschafen das Tor und ist heute noch im Alt-Herren-Bereich dieses Vereins aktiv. Ferner nahm er auch aktiv an der deutsch-französischen Partnerschaft mit St. Valery sur Somme teil.

Bild anzeigen

Prof. Dr. Klaus Töpfer, Ludger Haneke, Peter Goihl

© Foto: Siebrecht


Ludger Haneke erhielt anlässlich seines Ausscheidens aus dem Vorstand der Vereinsgemeinschaft einen Blumenstrauß und herzliche Dankesworte. Haneke gehört zu den Gründungsmitgliedern der Vereinsgemeinschaft, die einige Jahre im Voraus zur Organisation des Ortsjubiläums 1997 (1.200-Jahr-Feier) gebildet wurde.

Bild anzeigen

Gastredner Prof. Dr. Klaus Töpfer der Träger der Ehrennadel Klaus-Dieter Thesing und der Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft.

© Foto: Siebrecht


Im Festvortrag schlug Prof. Dr. Klaus Töpfer einen Bogen von Erkenntnissen aus seiner Jugend in Höxter, seiner Zeit als Bundesumweltminister und den aktuellen Ereignissen bei der Wahl des Ministerpräsidenten in Thüringen. Er forderte auf, sich der Verantwortung für die Klimakriese zu stellen, aber die Maßnahmen gut zu prüfen. Er warnte vor der steigenden Weltbevölkerung ebenso wie vor der Gefahr durch den Rechtsradikalismus, der wachsenden Armut und dem Plastikkonsum.
Bürgermeister Hubertus Grimm informierte in seinem Grußwort beim Neujahrsempfang über die anstehenden Brückenverschiebung in Beverungen, die geplante Einweihung des Radweges nach erfolgter Sanierung der Mauer in einigen Wochen und kündigte die Sanierung der Carolus-Magnus-Straßen für Ende 2020 bzw. Frühjahr 2021 und die behindertengerechte, neue Fähre an.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken

Weiterführende Links zum Thema

Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder