Tumore präzise bekämpfen

Klinik für ist Mitglied des Stereotaxiezentrums

Bild anzeigen

Dr. Stephan Christoph bei den Kolleginnen in Soest: Dr. Iris Ernst, Chefärztin der Klinik für Strahlentherapie und Radio-Onkologie des Klinikum Soest, Deutsches Cyberknife Zentrum, und die Leitenden Medizinisch-technische Radiologieassistentin (MTRA) Britta Golnick (Mitte).

© Foto: privat

Höxter (ozm) - Die Klink für Strahlentherapie des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) Weser-Egge Höxter wurde unlängst Mitglied des Stereotaxiezentrums in Soest. "Wir können nun spezielle Behandlungen am dortigen Cyberknife durchführen lassen", so Dr. Stephan Christoph, Chefarzt der Klinik für Strahlentherapie. Vorteile der Mitgliedschaft sind unter anderem besondere Tumorkonferenzen, Qualitätszirkel und eine schnelle Terminvergabe.
Damit erweitert sich das Behandlungsangebot für die Patienten im Einzugsbereich der Katholischen Hospitalvereinigung Weser-Egge (KHWE) insbesondere bei Zweitbestrahlung, kleinen Gehirnmalignomen und Rezidiv eines Prostatakarzinoms nach Bestrahlung oder Operation.
Das Stereotaxie-Zentrum in Soest wurde als fachübergreifende Kooperation mit Spezialisten in ganz Deutschland gegründet. Stereotaxie - das ist die hohe Kunst der Diagnostik oder der gezielten Behandlung mit Teilchenbeschleunigung.
Mit dem so genannten Cyberknife, dem Strahlenmesser, sind die Kollegen in Soest europaweit führend bei der Behandlung von Tumoren. Das Strahlen-Messer kann programmiert werden und hochpräzise vorgegebene Punkte anfahren und Tumore bekämpfen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile