Kondolenz-Spende für die Grünenberg-Stiftung

Bild anzeigen

Familie Michels spendet an die Einrichtungen der Lebenshilfe im Kreis Höxter.

© Foto: privat

Höxter (ozm) - Die Ehefrau und die Tochter, Thea Michels und Gudrun Michels, des am 4. März 2019 verstorbenen ehemaligen Bundestagsabgeordneten Meinolf Michels übergaben Kondolenzspenden in Höhe von 7000 Euro an den Vorstand der Grünenberg-Stiftung.
Die Grünenberg-Stiftung unterstützt die Einrichtungen der Lebenshilfe im Kreis Höxter. Hierzu zählen Kindertagesstätten, Schulen, Wohnstätten, Werkstätten und Assistenzdienste für Menschen mit Behinderungen. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Einrichtungen einmal im Jahr durch eine Ausschüttung der Erlöse aus dem Stiftungskapital zu unterstützen. So konnten schon viele Projekte, wie z.B. Außenspielgeräte für die Schulen und Kindertagesstätten, die ansonsten keine Förderung erfahren hätten und nicht angeschafft werden können, unterstützt werden.
Gerade das breit gefächerte Angebot der Lebenshilfe und die Möglichkeit, mit der Spende an die Stiftung viele unterschiedliche Menschen und Projekte nachhaltig zu unterstützen, bewegte die Witwe und die Kinder des Verstorbenen.
Bereits zu seinem 60. Geburtstag hatte Herr Michels statt Geschenken um Geld gebeten, welches er bedürftigen Menschen zur Verfügung stellen wollte. „Mit Hilfe dieser großzügigen Zuwendung im Jahr 1995 konnte damals der Grundstock für das heutige Stiftungs-Kapital gebildet und der damalige Unterstützungfonds der Lebenshilfe in eine Stiftung überführt werden“, so Herr Eßer, der Vorsitzende der Stiftung.
Frau Michels war es ein Anliegen, auch die Kondolenz-Spende dem Stiftungskapital zuzuführen, da die Spende dann für lange Jahre immer wieder eine Unterstützung für Menschen mit Behinderungen bietet.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder