Rathauskonzert im Landgrafensaal

Konzert mit japanischem Feuergeist

Bad Karlshafen (brv) - Einen furiosen Abschluss der Rathauskonzerte vor der Sommerpause kündigt Michael Heib, Leiter der Musikschule Bad Karlshafen e.V. an: „Mit Tomoki Kitamura tritt zum wiederholten Male ein wahrer Feuergeist im historischen Landgrafensaal des Rathaus der Stadt Bad Karlshafen auf.“

Bild anzeigen

Pianist Tomoki Kitamura 

© Foto: Dan Hannen

Das passende Programm zu diesem Anlass bringt der junge japanische Pianist mit: Beethovens Klaviersonate Nr. 27 e-moll eröffnet den Abend, es folgen Arnold Schönbergs „Sechs kleine Klavierstücke op.19“, acht Klavierstücke op.76 von Johannes Brahms und schließlich Schumanns große C-Dur-Fantasie.
Das Konzert beginnt am Samstag, dem 6. Juli um 20 Uhr.
Tomoki Kitamura wurde 1991 in Aichi/Japan geboren und gewann früh wichtige internationale Klavierwettbewerbe. Er gastiert als Solist und mit renommierten Orchestern in zahlreichen Konzertsälen in verschiedenen Ländern Europas so wie in Japan auf. Seine drei Soloeinspielungen erhielten in Japan positive Kritiken in namhaften Magazinen. Kitamura studierte zunächst in Japan, setzte sein Studium dann an der Universität der Künste Berlin fort und schloss sein Klavierdiplom mit der höchsten Auszeichnung ab. Derzeit vertieft er seine Studien in historischer Interpretationspraxis an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.
Der Eintritt zu dem Konzert ist frei, um Spenden wird gebeten. Weitere Termine in der Reihe der Rathauskonzerte finden Sie auf der Internetseite der Musikschule: www.musikschule-karlshafen.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder