Jugendfeuerwehren

Kreisknotenwettbewerb mit viel Spaß

alle Bilder anzeigen Bild anzeigen

Die Siegermannschaften beim diesjährigen Kreisknotenwettbewerb.

© Foto: Annika Ludolph

Gottsbüren (hai) - Fingerfertigkeit, Technik und Schnelligkeit – das ist der Schlüssel zum Sieg beim alljährlichen Kreisknotenwettbewerb der Kreisjugendfeuerwehr Hofgeismar in Gottsbüren. 32 Mannschaften traten in diesem Jahr gegeneinander an. Dabei nahmen 17 Mannschaften in der Altersgruppe unter 14 Jahren, acht Mannschaften über 14 und sieben Mannschaften über 18 teil. Ziel ist es, bei der festgelegten Übung zu zeigen, dass die Koten und Stiche, die ein jeder Feuerwehrmann und jede Feuerwehrfrau beherrschen muss, sitzen. Ob Leiter, Kübelspritze, Feuerwehraxt oder Strahlrohr – für jeden Gegenstand gibt es den passenden Knoten, um ihn anzuleinen und z.B. in ein Gebäude hochziehen zu können. Auch sich gegenseitig einen Rettungsknoten anlegen zu können ist unverzichtbar und kann später einmal Leben retten. All dies lernen die Kinder in der Jugendfeuerwehr. Ausgiebig bereiten sich die Kinder und Jugendlichen auf den Wettbewerb vor und eifern danach, zusammen mit den Teamkollegen gegen die Rivalen aus dem Nachbarort anzutreten. Aber der Kreisknotenwettbewerb ist nicht nur ein Konkurrenzkampf, sondern fördert die Zusammenarbeit und die Freundschaften untereinander.

Platzierungen:
Jugendfeuerwehr U14
1. Platz: Westuffeln
2. Platz: Hofgeismar 2
3. Platz: Carlsdorf

Jugendfeuerwehr Ü14
1. Platz: Immenhausen
2. Platz: Udenhausen 1
3. Platz: Hofgeismar 1

Einsatzabteilungen Ü18
1. Platz: Immenhausen
2. Platz: Trendelburg
3. Platz: Deisel

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder