Jubiläumsausstellung eröffnet!

Kunst und Handwerk - gestern, heute, morgen?

Von Barbara Siebrecht
Dalhausen – Das Korbmachermuseum kann auf 25 Jahre zurückschauen und feiert sein Jubiläum mit einer Ausstellung unter dem Titel „25 Jahre - 25 Körbe“, die am Wochenende eröffnet wurde. Die Ausstellung zeigt 25 Flechtkunstwerke, die 25 Flechthandwerker als Freunde des Korbmachermuseums zur Verfügung stellten. Die Exponate stammen aus u. a. Italien, Frankreich, den Niederlanden, dem Baltikum und natürlich aus Deutschland und werden bis zum 26. Mai gezeigt.

Bild anzeigen

Landrat Friedhelm Spieker, die Korbmachermeister Hansgert und Ursula Butterweck und der stellvertretende Bürgermeister Bernhard Villmer eröffneten die Jubiläumsausstellung.

© Foto: Siebrecht

Hansgert Butterweck (Korbflechtmeister und Vorstandsmitglied des Heimat- und Partnerschaftsvereins) erzählte in seiner Begrüßungsrede von der Dauerausstellung zum Korbflechterhandwerk, die am 16. September 1994 unter wissenschaftlicher Begleitung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe eingerichtet und eröffnet wurde. Der Heimat- und Partnerschaftsverein Dalhausen verpflichtete sich damals gegenüber dem Träger (der Stadt Beverungen) den Betrieb des Korbmachermuseums sicher zu stellen. Über die Dauerausstellung hinaus, die ein Stück Heimatgeschichte Dalhausens bewahrt, wurden 100 Sonderausstellungen und über 50 kulturelle Veranstaltungen organisiert, die 100.000 Besucher anlockten. Die Mitglieder des Vereins hielten das Haus zu den Öffnungszeiten geöffnet, führten Besuchergruppen und organisierten Ausstellungen und kulturelle Veranstaltungen gemeinsam mit der Kulturgemeinschaft. Zusammen mit der Volkshochschule ins Leben gerufen, führte die „Akademie Flechtsommer“ seit 2014 mit ihren Kursen Laien und Könner des Flechthandwerkes zusammen und machte das Korbmachermuseum Dalhausen europaweit bekannt. Neben der Berufsfachschule für Flechtwerkgestaltung in Lichtenfels hat sich das Korbmachermuseum zum Kompetenzzentrum für das 2014 zum immateriellen Kulturerbe ernannte Flechthandwerk entwickelt.

Bild anzeigen

Die Ausstellungseröffnung war sehr gut besucht.

© Foto: Siebrecht

Landrat Friedhelm Spieker dankte den Aktiven für 25 Jahre außerordentliches Engagement und mahnte: „wir müssen die Zukunft im Blick behalten“. Auch der stellvertretende Bürgermeister Bernhard Villmer stellte die Bedeutung des Museums für die technische aber auch menschliche Geschichte seines Heimatortes heraus und lobte seine Funktion als Treffpunkt. „Die Vereinsmitglieder haben ihr Versprechen eingelöst und 25 Jahre ehrenamtlich das Museum geführt. Ich rufe dazu auf, wer kann den Verein unterstützen?“, sagte Villmer. Die 12 Aktiven des Vereins sind überwiegende in fortgeschrittenem Alter und würden sich über Mithilfe sehr freuen. Jetzt mit dem Ablauf des Kooperationsvertrages muss auch über tragfähige Zukunftskonzepte für das Korbmachermuseum nachgedacht werden.

Bild anzeigen

Jonas Böker und Dietmar Hussong begeisterten die Zuschauer mit Perkussion-Improvisationen.

© Foto: Siebrecht


Die Ausstellungseröffnung wurde musikalisch gestaltet durch Jonas Böker und Dietmar Hussong. Die beiden Berufsschlagzeuger begeisterten das Publikum mit Improvisationen an ihren Schlagzeugen und erzeugten erstaunliche und mitreißende Rhythmen und Geräusche.
Eine ganz besondere Bürgeraktion haben sich die Verantwortlichen vom Korbmacher-Museum mit der Flechtschule Lichtenfels ausgedacht. Unter dem Motto „Ich-und-mein-Lieblingskorb“ kann jeder Bilder mit seinem Lieblingskorb im Internet hochladen. Diese sollen dann vom 14. Juli bis 1. September 2019 im Rahmen einer Mitmach-Foto-Ausstellung gezeigt werden.

Bild anzeigen

Die Korbmacherin Manuele Marquart aus Lübeck stellte ihren Korb in der asiatischen Technik „lichtes Dreiergeflecht“ aus und war auch zur Ausstellungseröffnung angereist.

© Foto: Siebrecht


Weitere Ausstellungen 2019 sind „Elfenreigen, Hochzeitstraum, Jesus am Ölberg und Taubenmadonna“ mit weltlichem und kirchlichem Bilderschmuck vom 2. Juni bis 7. Juli und die Ausstellung „Start ins Leben“ (Fotos zum Schulbeginn in Dalhausen) vom 22. September bis zum 27. Oktober.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken

Weiterführende Links zum Thema

Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder