Kindercarnevalszug durch Lauenförde und Beverungen

Kunterbunter Narrenzug der Kinder

Von Peter Vössing
Beverungen/Lauenförde – Die Vorfreude war für die Kindertollitäten Jana, die Elegante (Koch) und Jonas, der Rasante (Schaperdot) groß. Schon wochenlang haben sie auf den großen Tag des Kinderumzugs hingefiebert.

Bild anzeigen

Jana, die Elegante (Koch) und Jonas, der Rasante (Schaperdot) auf ihrem Prunkwagen in Form einer Weserbrücke.

© Foto: Vössing

Endlich startete der Umzug durch die beiden Wesergemeinden Lauenförde und Beverungen. Hunderte von Menschen jubelten ihnen zu und sie konnten diese mit vielen Bonbons, die sie immer wieder von ihrem Prunkwagen herunterwarfen, eine Freude machen.


Allerdings lief das mit dem Umzug in diesem Jahr ein wenig anders. Grund dafür war die Brückensperrung für motorisierte Fahrzeuge und so mussten die Kindertollitäten zunächst in Lauenförde auf ihren Prunkwagen verzichten. Nach dem Start in der Lauenförder Hasenstraße ging es zunächst zu Fuß bis zur Weserbrücke und darüber hinweg. Vor der Beverunger Stadthalle angekommen, musste sich der komplette Zug mit ca 700 großen und kleinen Narren neu formieren. Endlich konnten die Kindertollitäten ihren prächtigen Prunkwagen besteigen. Los ging es wie gehabt in Richtung Beverunger Innenstadt.

Bild anzeigen

Passend zum CVWB-Jubiläum gingen die OGS´ler der Grundschule Beverungen als närrische Geschenke mit.

© Foto: Vössing


Für die kleinen Jecken war es eine tolle Sache, hatten sie sich doch schon wochenlang mit ihren Eltern auf diesen großen Moment vorbereitet. Toll waren die Kostüme, die in den Gruppen extra für diesen Tag angefertigt wurden. Entsprechend dem Carnevalsmotto „Carneval ist farbenfroh, seit 44 Jahren ist das so!“ waren bunte Papageien, Regenbogenfische, Dschungeltiere, Buntstifte, Maler und Farbpaletten, Xylophone, Legosteine, närrische Geschenke, Lollis etc. dabei. Natürlich hatten sich auch die Garden des CVWB dem Umzug angeschlossen.

Bild anzeigen

Der Awo-Kindergarten Lauenförde hatte sich als Lego-Steine verkleidet.

© Foto: Vössing


Für die musikalische Begleitung sorgten der Musikverein Spielmannszug Würgassen, der Spielmannszug Helmarshausen und die Kapelle Ottbergen. Vom Prunkwagen herunter hatten die Kindertollitäten alle Hände voll zu tun, das närrische Volk an der Wegstrecke ordentlich mit Bonbons zu versorgen. Der Zug endete wieder an der Stadthalle.
Eine Prämierung der Kostüme gab es im Anschluss in der Beverunger Stadthalle. Als Juroren fungierten das Königspaar des Lauenförder Schützenverein (Benjamin Bönnighausen und Claudia Streicher) sowie das Königspaar des Beverunger Schützenvereins (Ralf Göllner und Sonja Haase).

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder