Schwangerschaftsberatung, Familienplanung und Sexualpädagogik

Landkreis unterstützt AKGG-Beratungszentrum

Landkreis Kassel (hak) - Das Beratungszentrum des Arbeitskreises Gemeindenahe Gesundheitsversorgung (AKGG) berät in Kassel sowie in den Außenstellen Hofgeismar, Wolfhagen und Melsungen rund um die Themen Sexualität und Schwangerschaft. Um diese Arbeit zu unterstützen, hat der Kreisausschuss des Landkreises Kassel einen Zuschuss in Höhe von 12.500 Euro beschlossen.
Im vergangenen Jahr nutzten 396 (2016: 425) Frauen aus dem Landkreis die Möglichkeit einer Schwangerschaftsberatung bei der AKGG. Insgesamt fanden 515 (2016: 523) Beratungen zur Familienplanung statt.
Das Beratungszentrum ist außerdem Anlaufstelle für Mittel aus der "Bundesstiftung Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens". Dank der Stiftung konnte 298 (2016: 327) schwangeren Frauen in Not unbürokratisch geholfen werden.
Zudem bietet die AKGG mit dem "Parcours Liebeswelten" und "Baby, was nun?" - in Kooperation mit der Beratungsstelle Bewusste Elternschaft - zwei sexualpädagogische Angebote für Schulen und Kindergärten. "Unsere sexualpädagogische Arbeit mussten wir aufgrund des engen Lehrplans an den Schulen im vergangenen Jahr etwas zurückfahren", erklärt Rut Wilcken, die Leiterin des Beratungszentrums. "In diesem Jahr steigt die Nachfrage jedoch wieder deutlich."

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder