Freilichtbühne Bökendorf

Leidenschaft entflammt im Hasenholz

Von Marc Otto
Bökendorf – Ein Theaterstück, für dessen Namen die Bökendorfer Bühne wie geschaffen ist: „Ein Sommernachtstraum“ spielt im Hasenholz, und der Abend der Premiere macht mit lauer Luft diesem Namen alle Ehre.

Bild anzeigen

Demetrius (links) und Lysander stehen unter einem aufwühlenden Liebesbann. Die "Übeltäter" Oberon (unten) und Puck verfolgen das Geschehen in sehr überzeugender Unsichtbarkeit.

© Foto: Otto

Das Drama rankt sich dabei um die Herzen von vier jungen Leuten: Zwei lieben einander, die andern zwei lieben leider wen anders. Lysander und Hermia sind ein Paar, doch Hermias Vater sähe in Demetrius den besseren Schwiegersohn (und Demetrius findet das auch). Und in Athen, da gibt es eiserne Regeln für solcherlei Uneinigkeiten! Vierte im unglückseligen Bunde ist Helena, die Demetrius um jeden Preis für sich gewinnen will.

Bild anzeigen

Der Liebeszauber betrifft nur zwei, sorgt jedoch für hochfliegende Gefühle bei allen vier Hauptfiguren.

© Foto: Otto


Treibende Kraft im Schatten sind jedoch Elfenkönig Oberon und dessen Diener Puck, denn es gibt Ehekrach mit Elfenkönigin Titania. Und Elfen sind in dieser Geschichte keine zarten Feen. Es geht derb und wild einher – wobei man wohl sagen könnte, dass Oberon durchaus wohlwollende Motive im Schilde führt …? Mancher Literaturkurs mag sich bereits mit dieser Frage beschäftigt haben. Wie auch immer, ein herrlicher Spaß ist es allemal.
Dazu gibt es auch noch ein Theaterstück im Theaterstück: Eine Schar Schauspieler wünscht, im Walde ungestört zu proben, und wird letztlich doch nur in das verwirrende Netz eingesponnen. Immerhin liefert es den Darstellern der Freilichtbühne die wunderbare Gelegenheit, ihren eigenen Berufsstand ordentlich aufs Korn zu nehmen. Ob die wirklichen Proben sich auch in dieser Weise abspielen?

Bild anzeigen

Die Schauspielertruppe hat etliche schillernde Persönlichkeiten unter sich vereint.

© Foto: Otto


Die Geschichte sorgt für Wirbel, die Performance der Schauspieler für Begeisterung beim Publikum: Die Standing Ovations zum Abschluss der sommernächtlichen Premiere waren wohlverdient, und einem Jedem sei ans Herz gelegt, auch selbst vorbei zu schauen im Hasenholz, wo die Elfen ihr Unwesen treiben.

Bild anzeigen

Puck hat den größten Spaß, manchmal zum Missfallen von Oberon.

© Foto: Otto


Aufgeführt wird das Stück noch bis Anfang September. Weitere Informationen und genaue Daten zur Aufführung erhalten Interessierte im Internet unter www.freilichtbuehne-boekendorf.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder