RKI meldet 410 Verstorbene binnen 24 Stunden

Mehr als 18.600 Corona-Neuinfektionen - Höchstwert bei Todesfällen

Berlin (AFP) - In Deutschland sind innerhalb eines Tages mehr als 18.600 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet worden. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) am Mittwochmorgen unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden binnen 24 Stunden 18.633 neue Ansteckungsfälle erfasst.
Corona-Teststation in Potsdam Bild anzeigen
Corona-Teststation in Potsdam © AFP

Die Zahl der Corona-Toten in Deutschland stieg nach RKI-Angaben um 410 auf 14.771. Es handelte sich um den höchsten Tageswert bei den Todesfällen seit Beginn der Pandemie. Der vorherige Rekord war am 16. April mit 315 Toten registriert worden. Die RKI-Statistik erfasst dabei sowohl Menschen, die unmittelbar an der Corona-Erkrankung verstorben sind, als auch Personen mit Vorerkrankungen, die mit Sars-CoV-2 infiziert waren und bei denen sich nicht abschließend nachweisen lässt, was die Todesursache war.

Insgesamt wurden seit dem Beginn der Pandemie in Deutschland laut den jüngsten Zahlen des Instituts 961.320 Infektionsfälle registriert. Die Zahl der Genesenen lag bei 656.400.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder