Betriebliches Impfzentrum

Mehr als 2.000 Impfungen verabreicht

Lütmarsen (ozm) - Seit Anfang Juni betrieb die Stadt Höxter in der ehem. Förderschule in Lütmarsen ein Betriebliches Impfzentrum. In den letzten Wochen konnte so ein effektiver Beitrag zu einem schnelleren Impffortschritt im Rahmen der Pandemiebekämpfung geleistet werden. Am 03.09.2021 erfolgte die vorerst letzte Impfung.
Insgesamt 86 heimische Unternehmen haben bis dahin die Möglichkeit eines unkomplizierten Impfangebotes wahrgenommen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter impfen lassen. Hierbei wurden 2.064 Impfungen verabreicht.
„Der Stadt Höxter war es im Rahmen der Wirtschaftsförderung ein hohes Anliegen, die heimische Wirtschaft bei der Organisation eines reibungslosen Ablaufs der betrieblichen Impfungen zu unterstützen“, so Bürgermeister Daniel Hartmann der sich nochmals bei allen beteiligten Akteuren aus der Verwaltung und der Wirtschaft für die tolle Umsetzung dieses gemeinsamen Projektes bedankt.
Die Räumlichkeiten in der ehem. Förderschule Lütmarsen haben sich als Standort für ein betriebliches Impfzentrum als sehr geeignet erwiesen. Die geschaffene Infrastruktur wird rein vorsorglich aufrechterhalten, um auf mögliche Entwicklungen im weiteren Verlauf der Pandemie reagieren zu können.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder