Mehrere Autofahrer unter Drogeneinfluss gestoppt

Warburg (wrs) - Im Bereich Warburg sind der Polizei im Laufe der Woche einige Fahrer aufgefallen, die unter Drogeneinfluss ein Kraftfahrzeug steuerten. Am Mittwoch, 29. Januar, um 12.30 Uhr wurde auf der B 252 bei Warburg ein 22-Jähriger gestoppt, der einen weißen Transporter steuerte. Er zeigte entsprechende Auffälligkeiten, die auf Drogenkonsum hindeuteten. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt.
Bei einer weiteren gezielten Alkohol- und Drogenkontrolle am 29. Januar wurde die Polizei um 22.10 Uhr auf einen 18-Jährigen aufmerksam, der in einem grauen Audi A4 in der Industriestraße unterwegs war. Hier zeigte der freiwillige Urin-Drogenvortest ein positives Ergebnis an. Eine Blutprobe wurde entnommen, die Weiterfahrt untersagt. Ebenso erging es einem 19-Jährigen, der kurze Zeit später um 23.35 Uhr in einem Ford Focus am Paderborner Tor angehalten und kontrolliert wurde. Auch er stand deutlich unter Drogeneinfluss.
Und am Donnerstag, 30. Januar, wurde auf der B 252 um 6.10 Uhr ein 29-Jähriger in einem grauen Ford Focus bei einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten und kontrolliert. Die Beamten stellten bei ihm Auffälligkeiten fest, die auf Betäubungsmittelkonsum hindeuteten. Den Drogenkonsum räumte der Fahrer ein. Er führte keinerlei Ausweispapiere mit sich, konnte auch keinen Führerschein vorzeigen. Er gab dazu an, noch nie eine Fahrerlaubnis besessen zu haben. Eine Blutentnahme wurde angeordnet, die Weiterfahrt untersagt, entsprechende Anzeigen wurden gefertigt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder