Vorlesewettbewerb am Gymnasium Beverungen

Mia Goldbeck knapp vorn

Beverungen (brv) - Alle Jahre wieder in der Adventszeit streiten die sechsten Klassen am Beverunger Gymnasium um den Titel „Bester Vorleser“. Durch ihre Leistung überzeugen konnte in diesem Schuljahr Mia Goldbeck.

Bild anzeigen

Jury (hintere Reihe): Kristina Horstmann (Deutschlehrerin), Katharina Lönnecker (Deutschlehrerin), Benedikt Marpert (Schulleiter), Andrea Vrsaljko (Buchhandlung Lesbar), Jona Hille (Vorjahresschulsieger) Klassensieger (vorne v.l.): Mia Goldbeck, Paulina Greve, Mattis Berbüsse, Amelie Menger.

© Foto: Gymnasium Beverungen

Sie wird die Schule beim Kreisentscheid, der voraussichtlich im Frühjahr 2021 ausgerichtet wird, vertreten.
In einem ausgeklügelten Verfahren waren im Vorfeld klassenintern die Leseprofis ermittelt worden. Gefragt waren dabei nicht nur das Lesetempo, die Betonung, Lautstärke und Deutlichkeit, sondern auch viel Mut und Fairness. Vor den Augen ihrer in der Aula mitfiebernden Klassenkameraden und Deutschlehrerinnen traten für die Klasse 6a Mattis Berbüsse und Amelie Menger an, für die 6b Paulina Greve und Mia Goldbeck, die am Ende mit nur einem Punkt Vorsprung vor ihrer Klassenkameradin die Nase vorn hatte. Angesichts des hohen Niveaus war die Jury bei ihrer Entscheidung ziemlich ins Schwitzen geraten.
Schulleiter Benedikt Marpert, selbst Mitglied der Jury, ließ es sich nicht nehmen, am Ende den Teilnehmern des Vorlesewettbewerbs mit Überreichen der Urkunde zu ihrer tollen Leseleistung zu gratulieren: „Sieger seid ihr alle, da ihr als beste Vorleser eurer Klasse heute hier angetreten seid.“ Gemeinsam mit der Organisatorin Kristina Horstmann überreichte anschließend Andrea Vrsaljko von der „Lesbar“ jeweils einen Büchergutschein und wünschte der Schulsiegerin viel Erfolg beim Kreisentscheid.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder