Austausch- und Informationsveranstaltung für Unternehmen

Missverständnisse durch einfache Sprache verhindern

Kreis Höxter (wrs) - Einfache Sprache kann den Einstieg im Betrieb erleichtern und sprachliche Barrieren überwinden. Dazu findet am Dienstag, 31. Mai, von 16 bis 18 Uhr eine Austausch- und Informationsveranstaltung in der Aula der Kreisverwaltung in Höxter statt. Die Veranstaltung richtet sich gezielt an Unternehmen.
„Noch einen Tucken nach links“, „Wirf mal den Hammer rüber“ oder „Schmeiß doch mal die Kaffeemaschine an“ - Bereits diese kleinen Beispiele aus dem Berufsalltag zeigen die Tücken der deutschen Sprache. Da das vor allem für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, zum Problem werden kann, möchte das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Höxter gemeinsam mit der Referentin Sarah Strobel aus Berlin vom Netzwerk „Unternehmen integrieren Flüchtlinge“ Unternehmen im Kreis Höxter für das Thema „Einfache Sprache“ sensibilisieren.
„Umgangssprachliche Ausdrücke und Redewendungen können beim Lernen einer neuen Sprache für Missverständnisse und Unklarheiten sorgen. Das kann vermieden werden, wenn der Sprachstil einfacher, klarer und verständlicher wird“, sagt Kreisdirektor Klaus Schumacher.
Die Austausch- und Informationsveranstaltung dient dazu, die Alltagskommunikation in den Betrieben zu vereinfachen. Es werden Beispiele aus dem Unternehmensalltag vorgestellt, diskutiert und praktisch erprobt. Abschließend können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich untereinander austauschen und Ideen für weitere Veranstaltungen generieren. Anmeldungen sind bis Montag, 16. Mai, unter folgendem Link möglich: www.umfrageonline.com/s/jier9cf

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder