Die Polizei berichtet:

Mit 163 km/h bei Geschwindigkeitskontrolle aufgefallen

Brakel (ozm) - Bei einer Geschwindigkeitsüberwachung ist ein VW Golf aufgefallen, der auf der B 64 mindestens 63 km/h zu schnell fuhr. Am Donnerstag, 15. Januar, führte die Polizei Höxter auf der Bundesstraße bei Brakel-Hembsen in den Nachmittagsstunden eine Geschwindigkeitsüberwachung durch. Insgesamt zehn Verkehrsteilnehmer überschritten in rund einer Stunde die zugelassene Geschwindigkeit von 100 km/h. Gegen fünf Autofahrer wurden Anzeigen gefertigt, weil sie die Geschwindigkeit um mehr als 21 km/h überschritten hatten. Eine Fahrerin aus Essen fuhr mit ihrem VW Golf 163 km/h und muss nun mit einem Bußgeld von mehr als 400 Euro und einem Fahrverbot von mindestens zwei Monaten rechnen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder