Anzeige

Krisen-Dank-Zahlung im Albert-Schweitzer-Familienwerk

Mitarbeitende erhalten bis zu 500 Euro

Uslar (usv) - Großer Dank gilt allen Mitarbeitenden des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. in Niedersachsen mit Sitz in Uslar. Bereits seit eineinhalb Jahren arbeiten die Belegschaften an allen Standorten mit den besonderen Herausforde-rungen der Corona-Pandemie und gehen an ihre Grenzen.
Besonders im sozialen Wirkungsbereich zeigen Mitarbeitende oft einen unermüdli-chen Einsatz, um die Ihnen anvertrauten Menschen bestmöglich zu versorgen. „Da werden die eigenen Bedürfnisse auch schon mal hinten angestellt“ weiß Geschäfts-führer Martin Kupper, der zusammen mit seiner Geschäftsführungskollegin Astrid Walter regelmäßig in den verschiedenen Einrichtungen Gespräche zur Arbeitssitua-tion führt und die Mitarbeitenden im Blick behält.
Der Vorstand, das Kuratorium und die Geschäftsführung sind sich einig: Es bedarf mehr als der anerkennenden Worte. Zum zweiten Mal wurde von der Vereinsfüh-rung einvernehmlich beschlossen, den wertschätzenden Dankesworten Taten folgen zu lassen und in Anlehnung an die steuerfreien Prämien der Bundesregierung jedem Mitarbeitenden eine Sonderzuwendung in Höhe von bis zu 500 Euro zukommen zu lassen.
„Wir möchten, dass unsere Mitarbeitenden auch spüren, dass ihr außergewöhnli-cher Einsatz in diesen Zeiten noch immer nicht zur Selbstverständlichkeit geworden ist.“ betont Geschäftsführerin Astrid Walter im Gespräch.

 

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder