Himmelfahrts-Gottesdienst im Zirkuszelt

Mitmach-Zirkus Baldini begeisterte Kinder und Eltern

Von Barbara Siebrecht
Beverungen -  Schon zum achten Mal wagte es die evangelische Pfarrerin Astrid Neumann auch mit nicht ganz gesicherter Finanzierung Kindern zwischen fünf und zwölf Jahren das Erlebnis „Mitmachzirkus“ zu ermöglichen. Das Projekt basierte auch diesmal auf einem mäßigen Eigenbeitrag, zahlreichen Spenden und der Mithilfe von vielen ehrenamtlichen Helfern. Zu Himmelfahrt wurde das Zelt für den Familien-Gottesdienst genutzt. Anschließend gab es Würstchen und Kaffee und Kuchen.

Bild anzeigen

Hundedressur

© Foto: Burkhardt-Fouché

Ein voller Erfolg war die Vorstellung der 110 Kinder, die fleißige fünf Mal für zwei Stunden für ihre Auftritte geprobt hatten. Träume wurden wahr, wenn die Kinder als Jongleure ihr Geschick zeigten, als Trapezkünstler oder Seiltänzerin begeisterten, als Fakire ihren Mut bewiesen, Kunsttücke auf dem Trampolin oder als Artisten zeigte, elegant mit Tüchern tanzten oder bei der Hundedressur mit Tieren arbeiten konnten.

Bild anzeigen

Jonglage

© Foto: Burkhardt-Fouché

Abseits von schulischen Leistungen wurden hier Talente gezeigt, die sonst nicht gefordert werden und jeder konnte vor dem Publikum glänzen. Mit wenigen, auffälligen Kostümteilen zur schwarzweißen Grundausstattung entstand sofort ein tolles, einheitliches Bild der verschiedenen Gruppen. Unvergesslich bleibt für die Kinder der begeisterte Applaus von Eltern, Großeltern und Freunden bei ihrer Nummer und die glänzenden Augen der kleineren Geschwister. Auf die Frage der Pfarrerin, ob der Zirkus in zwei Jahren wiederkommen soll, schallte ein kräftiges „Jaaaaaa“ aus vielen Kehlen. 

Bild anzeigen

Jonglage mit Ringen

© Foto: Burkhardt-Fouché

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder