Motorradlärm: Banner im Landkreis aufgestellt

Bild anzeigen

V.l.: Jörg Henke (Allgemeiner Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters von Eschershausen-Stadtoldendorf), Fred Burkert (Allgemeine Vertretung der Samtgemeindebürgermeisterin Bodenwerders), Landrat Michael Schünemann und Beverns Samtgemeindebürgermeister Thomas Juncker.

© Foto: Peter Drews/Landkreis Holzminden

Holzminden (ozm) - An einigen Stellen im Landkreis stehen sie schon, an anderen sollen sie in den nächsten Tagen und Wochen noch folgen: Die Banner mit Appellen an die Motorradfahrer, in Ortsnähe auf die Lautstärke ihrer Maschinen zu achten, sind auf Initiative der Kreisverwaltung in Zusammenarbeit mit den Samtgemeinden aufgestellt worden. Das Thema Motorradlärm erhitzt schon seit einigen Jahren die Gemüter. Während Anwohner in Ortschaften wie Golmbach, Rühle, Neuhaus und Lauenförde über unzumutbare Lärmbelästigung klagen, sehen begeisterte Fahrer und vom Tourismus profitierende Gastwirte das Problem nur bei einigen wenigen Motorad-Posern. Auf Initiative von Landrat Michael Schünemann wurden seit vergangenem Jahr bei verschiedenen Treffen mit der Polizei, der Landesstraßenbaubehörde und den jeweiligen Interessengruppen Lösungen gesucht. Die Banner – auf dem Foto am Ortsausgang von Golmbach in Richtung Holenberg – gehören zu einem bunten Strauß an Maßnahmen, mit denen an Motorradfahrer*innen appelliert werden soll.