Flüchtlinge lernen Gitarre und Klavier

Musik als Erfolgsrezept für Integration

Bad Karlshafen (brv) - Bereits zum zweiten Mal kann die Musikschule Bad Karlshafen e.V. derzeit Musikunterricht für junge Flüchtlinge anbieten.

Bild anzeigen

Die integrative Wirkung von Musik nutzen: Gitarrenlehrer Udo Tirsch und Sparkassen-Individualkundenberaterin Birgit Holz mit Flüchtlingen in der Bad Karlshafener Musikschule.

© Foto: Markus Löschner, Musikschule Bad Karlshafen

Dank der Finanzierung in Höhe von 2.500 Euro durch die Aktion „Rückenwind für die Region“ der Kasseler Sparkasse gibt es für ein Jahr wieder eine Gitarrengruppe, außerdem erhält ein besonders begabter Schüler Klavierunterricht.
„Wir unterstützen in unserem Geschäftsgebiet zahlreiche Aktivitäten von Vereinen aus den Bereichen Kultur, Sport, Soziales oder Bildung“, erklärte Birgit Holz aus dem Beratungscenter Bad Karlshafen. Der Musikunterricht für junge Flüchtlinge passe daher gut zum Förderprogramm, das allein im letzten Jahr über 1,5 Millionen Euro in gemeinnützige Projekte unserer Region eingebracht habe. „Das Geld stammt aus unseren Stiftungen, aus dem PS-Los-Sparen, sowie unserem Spenden- und Sponsoring-Engagement“, so Holz weiter.
In der Musikschule zeigte sich während der Gitarrenstunde mit Lehrer Udo Tirsch wie viel Spaß die bis zu sechs jungen Musiker haben und wie gut die Verständigung bereits funktioniert. Musik, in diesem Fall bekannte Rocksongs, ist eben ein universelles Verständigungsmittel. „Wir als Musikschule freuen uns sehr, Dank der Sparkasse in diesem Maße zur Integration von Asylsuchenden beitragen zu können“, sagt Michael Heib, Leiter der  Musikschule.
Informationen im Netz: www.rueckenwind-fuer-unsere-region.de

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile