Durch Spenden finanziert

Neues Wegekreuz an der Schönen Aussicht

Dalhausen (brv) - Das vor über 70 Jahren an der Schönen Aussicht in Dalhausen errichtete Wegekreuz war in die Jahre gekommen und stark einsturzgefährdet.

Bild anzeigen

Präsentation des erneuerten Denkmals: (v.l.) Josef Bröker (Enkel des ursprünglichen Stifters), Bernhard Villmer (Bezirksausschussvors.) und Michael Knipping (Sparkasse Höxter).

© Foto: privat

Der Bezirksausschuss Dalhausen hat daher die Initiative ergriffen und bereits im November 2016 beschlossen, dieses Denkmal zu erneuern. Die Finanzierung sollte möglichst durch Spenden sichergestellt werden.
Josef Bröker, der Enkel des ursprünglichen Stifters des Kreuzes, hat sich dann spontan bereit erklärt, in die Fußstapfen seines Großvaters zu treten und den Großteil der erforderlichen Kosten zu übernehmen. Die noch bestehende Finanzierungslücke konnte durch eine ebenfalls großzügige Spende der Sparkasse Höxter geschlossen werden.
Das durch die Fa. Nolte (Beverungen) neu errichtete Kreuz trägt wie das ursprüngliche Kreuz die Aufschrift „Zur Erinnerung an die schwere Zeit“ versehen mit der Jahreszahl 1945.
Bezirksausschussvorsitzender Bernhard Villmer hält es für unverzichtbar, die Erinnerung an die beiden Weltkriege auch im Bewusstsein der heutigen Generationen am Leben zu erhalten und hat sich daher im Vorfeld sehr dafür eingesetzt, dass dieses Erinnerungskreuz erhalten bleibt.
Den Spendern sprach er jetzt bei der offiziellen Übergabe den Dank des Bezirksausschusses und der Bevölkerung von Dalhausen aus.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile