Ökumenische Sternsingeraktion erbrachte 2000 Euro

Bild anzeigen

.

© Foto: privat

Eschershausen (ozm) - Ein letztes Mal zogen zum Abschlussgottesdienst die Kinder und Jugendlichen ihre farbigen Sternsingergewänder an und verwandelten sich in Könige und Sternträger.
Bis zu drei Tage waren die kleinen und großen Sternsinger mit ihren Betreuerinnen in Eschershausen und Umgebung unterwegs, um möglichst vielen Menschen den Segen der Kirche zu bringen und gleichzeitig Spenden für Projekte weltweit zu sammeln.
Aufgrund der gesunkenen Anzahl der Kinder und Jugendlichen, die diese ökumenische Aktion erst möglich machen, mussten die Verantwortlichen aus Eschershausen zum ersten Mal nach über 25 Jahren wieder Listen zum Eintragen auslegen.
Bei der Auswertung dieser Listen und während der Aktion wurde schnell bemerkt, dass leider trotz Zeitungsbericht und Informationen in den beiden Kirchen und in den Geschäften viele Menschen die Neuerung nicht mitbekommen hatten.
Darum haben die drei Sternsingergruppen alles versucht, um möglichst viele weitere Häuser aufzusuchen. „Leider haben wir nicht alles geschafft, denn irgendwann war dann die Zeit und Kraft der drei Gruppen, die teilweise bis zu drei Tagen unterwegs waren, zu Ende. Wir bitten an dieser Stelle um Ihr Verständnis und hoffen auf mehr Resonanz der Kinder und Jugendlichen im kommenden Jahr.“
Umso stolzer ist Betreuerteam, dass diese Könige, Sternträger und Betreuer so viele Stunden unterwegs waren ein super Spendenergebnis zusammengekommen ist.
Sabine Kühne, Bianca Koch und Magdalena Meiselbach sagen Danke an alle Spender, die Geistlichen der evangelischen und katholischen Kirchen, den MGH und Eltern und letztendlich allen, die ein Stück dazu beigetragen haben, das diese schöne Aktion durchgeführt werden konnte.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder