Holztechnikschüler errichten Schutzhütte

Offizielle Übergabe an Stadt

Stadtoldendorf (ozv) - Nachdem bereits vor drei Jahren bei Eschershausen und im vergangenen Sommer im Bereich des Holzberges eine Schutzhütte für Wanderer durch das ehrenamtliche Engagement des Arbeitskreises Wandern entstanden ist, wurde nun auch eine weitere Schutzhütte im Bereich der Roßtrappe über dem Hooptal fertiggestellt.

Bild anzeigen

Übergabe der Schutzhütte.

© Foto: privat

Die Zusammenarbeit erfolgte ebenso wie im letzten Jahr wieder mit den Berufsbildenden Schulen aus Holzminden, Lernfeld Holztechnik. Entlang des Wanderweges, der durch das Hooptal über einen Trampelpfad im Wald in die Negenborner Feldmark führt, hat nun die neue Schutzhütte ihren Platz gefunden und bietet fortan Wanderern die Möglichkeit einer überdachten Rast.
Gesäumt von einer alten Eichenallee blickt der Rastsuchende von hier aus in eine wunderbare Landschaft in Richtung Arholzen, Köterberg und in die Rühler Schweiz. Zukünftig soll an dieser Stelle auch noch ein Bienenhotel seinen Platz finden. Von den Schülern der Holztechnik-Klasse unter dem Beisein ihrer Lehrkraft Andreas Schmidt wurde nun die neue Schutzhütte offiziell an Vertreter der Stadt Stadtoldendorf sowie des Arbeitskreises Wandern übergeben.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder