Vom 1. bis 9. Oktober

Oktoberwoche 2022 wieder in vollem Umfang

Bild anzeigen

Sie haben wieder für ein vielfältiges Oktoberwochen-Programm gesorgt. (V.l.) Geschäftsführer der Stadtwerke Andreas Niggemeyer, Melanie Glade und Claudia Imhoff vom Organisationsteam, Bürgermeister Tobias Scherf, Norbert Hoffmann vom Organisationsteam, die Vertreter der Vereine Holger Dierkes, Carsten Branke, Helmut Motyl und Hermann Büsse. Daneben Hartmut Zahler von der Veteranenkameradschaft.

© Foto: Seidenstücker

Von Inge Seidenstücker

Warburg – Mit großer Freude gaben Bürgermeister Tobias Scherf und Andreas Niggemeyer, Geschäftsführer der Stadtwerke gemeinsam mit den Vertretern von Vereinen und Verbänden, die das Programm mitgestalten, bekannt, dass die Oktoberwoche 2022 wieder in vollem Umfang stattfinden kann.
Die 73. Warburger Oktoberwoche findet vom Samstag, dem 1. bis Sonntag den 9. Oktober statt und Stadt und Stadtwerke laden mit einem vielfältigen Programm alle dazu ein.
„Wir wollen wieder Normalität“, sagte Scherf und freute sich auch, dass der Landrat und ehemaliger Bürgermeister von Warburg, Michael Stickeln die Schirmherrschaft übernimmt.

Bild anzeigen

Das Organisationsteam (v.l.) Melanie Glade, Norbert Hoffmann und Claudia Imhoff.

 

© Foto: Seidenstücker

Nachdem es im letzten Jahr eine Lightversion gab, ist das Programm diesmal wieder prall gefüllt. Sport, Spiel, Vergnügen, Information und Kultur – für jeden ist etwas dabei. Auch die Gewerbeausstellung findet wieder statt.
So wie im letzten Jahr bietet eine Imbissmeile jede Menge kulinarische Vielfalt. Derzeit sind 55 Betreiber von Fahrgeschäften, Imbiss- und Verkaufsständen gemeldet. Auch das Riesenrad ist wieder dabei.
Das Festzelt ist einstöckig und bietet Platz für bis zu 3.800 Personen. Zudem gibt es einen großen Außenbereich.
Im Zelt der Gewerbeschau findet man ein vielfältiges Angebot aus allen Bereichen des täglichen Lebens und es sind auch einige neue Aussteller dabei. Es ist zwar schon gut gefüllt, doch gibt es noch freie Bereiche. Die Gewerbeschau ist für Unternehmer immer eine gute Plattform zur Präsentation von Produkten oder Leistungen.
Auch die Bundeswehr präsentiert sich bei der Oktoberwoche. Reservisten biwakieren gleich hinter dem Gewerbezelt und die Veteranenkameradschaft Warburger Land informiert im Zelt über die Zeit des kalten Krieges in OWL. Bei einer Podiumsdiskussion der Veteranen Kameradschaft im PZ wird die geopolitische Lage in Europa beleuchtet.

Sportlich startet die Woche bereits am Eröffnungstag mit dem 45. Internationalen Oktoberwochen-Volkslauf, der diesmal länderübergreifend mit dem Nordhessencup veranstaltet wird. Der Warburger Stundenlauf und Fußballmeisterschaften sowie Bosselturniere stehen während der Woche auf dem Programm.

Musik und Tanz mit einigen Stargästen gibt es im Festzelt. Zahlreiche Bands, wie Promise, De Räuber aus Köln, Eine Band namens Wanda, Frankenkracher, Donaupower und Bandits sorgen da für Stimmung. Stargast Stefan Mross tritt am Dienstagabend auf.
Für Fans der Klassik findet im Rahmen der Meisterkonzerte „Jessen Pur“ ein Klavierkonzert im Marianum statt. Karten hierfür gibt es ab 15. September im Info-Center.
Für den beliebten „Bunten Nachmittag“ konnte diesmal als Stargast Anna Carina Woitschak gewonnen werden. Zusammen mit dem Paderborner Salonorchester, der Tanzgruppe Smarties und dem Artisten und Comedy Jens Ohle gestaltet sie den Nachmittag. Karten hierfür sind bereits erhältlich.
Viele Musikvereine und Blasorchester geben Konzerte und 130 Tänzer zeigen ihr Können im Festzelt am Montagnachmittag, bevor am Abend ein zünftiger „Dirndlabend“ mit „Donaupower“ startet. Ein Outfit in Dirndl oder Lederhose lohnt sich nicht nur wegen der Atmosphäre, es gibt auch eine Prämierung.

Einige Festzüge durch die Stadt werden ebenfalls wieder für Aufmerksamkeit sorgen. Für den ersten Sonntag haben sich bisher 15 Blaskapellen gemeldet. Gerne können sich noch Gruppen oder Personen, die einen Festwagen gestalten wollen, für den großen Umzug am Mittwoch mit dem Motto: „Warburg wieder da“ und genauso Musikkapellen melden.

Ein großer Erntedankmarkt am letzten Festtag findet in der Stadthalle statt. An diesem Tag ist auch die große Abschlussverlosung, denn jede Eintrittskarte zur Gewerbeschau hat hier die Chance auf einen tollen Gewinn. Bis zu 5.000 Euro kann es geben.
Zu dem ganzen Festgeschehen sind am 1. Wochenende auch die Geschäfte in der Innenstadt verkaufsoffen.
Bürgermeister Scherf hofft, dass das geplante Brillantfeuerwerk zum Abschluss der Festwoche trotz der Trockenheit stattfinden kann.

Den kompletten Festablauf kann man dem Festprogramm entnehmen, welches an zahlreichen Stellen in der Stadt ausliegt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder