Ordnungswidrigkeiten konsequent mit Geldbußen geahndet

Bild anzeigen

Schild am Zugang zum Schulzentrum „Am Bahndamm“ (vom Hallenbad aus).

© Foto: privat

Brakel (ozm) - In der jüngsten Vergangenheit ist es im Schulzentrum am Bahndamm zu Fällen von Vandalismus gekommen. Hierdurch sind der Stadt Brakel erhebliche Schäden entstanden. Aus diesem Grund weist die Stadt Brakel darauf hin, dass der Aufenthalt auf Schulgeländen nur tagsüber bis zum Einbruch der Dunkelheit, spätestens bis 21 Uhr, erlaubt ist. Außerdem gilt auf dem gesamten Schulgelände ebenfalls ein absolutes Alkoholverbot. „Wer diesen Verboten fahrlässig oder vorsätzlich zuwiderhandelt oder nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit“, sagt der Fachbereichsleiter „Bürgerservice“ der Stadt Brakel, Norbert Loermann. "Diese Ordnungswidrigkeiten werden konsequent mit einer Geldbuße geahndet, nicht mit mündlichen Verwarnungen."
Durch Vandalismus hervorgerufene Sachbeschädigungen stellen eine Straftat da und werden umgehend zur Anzeige gebracht.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder