Vollsperrung der Kreisstraße 1

Ortdurchfahrt von Erwitzen wird ausgebaut

Erwitzen (ozm) - Als Gemeinschaftsmaßnahme des Kreises Höxter und der Stadt Nieheim wird die Ortsdurchfahrt in Erwitzen in den kommenden Monaten umfangreich saniert und frostsicher ausgebaut. Die Arbeiten beginnen am Montag, 25. März. Dafür muss die rund 430 Meter lange Strecke voll gesperrt werden. Die Fertigstellung aller Arbeiten ist für Dezember 2019 geplant.
Im Zuge der Maßnahme werden durch die Stadt Nieheim Gehwege entlang der Kreisstraße 1 angelegt. Alle Einmündungen und Zufahrten werden an den neuen Zustand angeglichen. Ebenfalls werden die Regenwasserkanalisation einschließlich aller Regeneinläufe sowie ein Teil der Trinkwasserleitung in der Kreisstraße durch die Stadt Nieheim erneuert. Gleichzeitig werden Unternehmen Arbeiten zur Versorgung der Gemeinde mit Telefon und Internet ausführen.
Neben dem Ausbau der Fahrbahn wird der Kreis Höxter den unter der Straße verlaufenden Durchlass des Mühlenbaches am Feuerwehrhaus komplett erneuern. Die Anliegergrundstücke im Ausbaubereich werden unter Berücksichtigung der laufenden Bauarbeiten so weit wie möglich erreichbar bleiben. Zeitweise ist jedoch mit Einschränkungen zu rechnen.
So kann die Bushaltestelle „Kirche“ während der Baumaßnahme nicht angefahren werden. Eine Ersatzhaltestelle wird an der Scheune „Breker“ am Ortseingang von Erwitzen in Richtung der Bundesstraße 252 eingerichtet.
Umleitungen werden über Nieheim ausgeschildert. Der Kreis Höxter und die Stadt Nieheim bitten alle betroffenen Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die unvermeidbaren Behinderungen während der Bauzeit.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder