Die Polizei berichtet:

Polizei ermittelt nach Unfallflucht

Steinheim (ozm) - Ärger über ein versuchtes Überholmanöver könnte der Grund für eine Unfallflucht bei Bergheim am Donnerstag, 18. November, gewesen sein. Die Polizei ermittelt wegen Unfallflucht sowie einiger weiterer Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung und sucht Zeugen.
Zunächst waren gegen 20 Uhr zwei Autos auf der L 616 von Steinhein-Vinsebeck in Fahrtrichtung Bergheim unterwegs. Da das vorausfahrende Auto relativ langsam fuhr, setzte ein 63-jähriger Volvo-Fahrer dahinter zum Überholen an. Als beide Wagen etwa auf gleicher Höhe waren, beschleunigte das erste Fahrzeug jedoch unvermutet, so dass der Volvo-Fahrer sein Überholmanöver abbrach.
Als dann das vorausfahrende Auto in das Wohngebiet "Am Keilberg" in Bergheim abbog, hupte der 63-jährige Volvo-Fahrer und setze seine Fahrt in Richtung B 252 fort.
Als sich der Volvo-Fahrer der Ostwestfalenstraße näherte, bemerkte er ein Fahrzeug, das sich von hinten schnell näherte. Ob es sich dabei um das Fahrzeug von dem vorausgegangenen Überholmanöver handelte, steht nicht fest. Dieses unbekannte Fahrzeug positionierte sich beim Rechtsabbiegen des Volvos rechts daneben und verhinderte dadurch das Abbiegen.
Um eine mögliche Konfrontationen zu vermeiden, wendete der Volvo-Fahrer und fuhr nach links um eine Verkehrsinsel herum. Im Verlauf dieses Wendemanövers kam es dann zu einem Zusammenstoß mit dem unbekannten Fahrzeug. Womöglich ist der Volvo gerammt worden. Der unbekannte Fahrzeugführer entfernte sich im Anschluss von der Unfallörtlichkeit, ohne für eine Schadensregulierung zu sorgen. Der entstandene Schaden im Heckbereich des Volvo wird von der Polizei auf rund 1.000 Euro geschätzt.
Um den Hergang zu klären, sucht die Polizei nach dem unbekannten Fahrer und nach weiteren Zeugen, die eventuell weitere Angaben zu dem Vorfall machen können.
Bei dem unbekannten Fahrzeug soll es sich um einen dunklen Kombi gehandelt haben, der unbekannte Fahrer wird als etwa 40 Jahre alt beschrieben mit einer kräftigen Figur. Hinweise bitte an die Polizei in Höxter unter 05271/962-0.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder