Die Polizei berichtet:

Polizei stellte Geschwindigkeitsüberschreitungen fest

Höxter (ozm) - "Oh, da war ich wohl einen Moment unaufmerksam." So die Äußerung eines 54-jährigen Höxteraners, der am Freitag, 22.1., gegen 14:15 Uhr bei erlaubten 70 km/h mit 112 km/h auf der Kreisstraße 45 bei Corvey mit seinem PKW FIAT unterwegs war. Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 120EUR und die Eintragung eines Punktes beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg. Die Polizei hatte am Freitag auf der B64, am Ortsausgang nach Stahle und auf der K45 bei Corvey die Geschwindigkeit kontrolliert und Verkehrskontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden dabei 20 Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. 4 Fahrzeugführer(innen) benutzten ihr Mobiltelefon während der Fahrt. Einer hatte seine Ladung nicht ausreichend gesichert, wieder ein anderer sein Warndreieck nicht dabei. Geschwindigkeitsüberschreitungen führen bei Verkehrsunfällen dazu, dass die Folgen an Sach- und Personenschäden umso gravierenden ausfallen, je höher die gefahrene Geschwindigkeit ist. Aus diesem Grunde kontrolliert die Polizei Höxter regelmäßig an unfallträchtigen Stellen im Kreisgebiet die Geschwindigkeit von motorisierten Verkehrsteilnehmer(innnen).

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder