Luftballonregen und Tänze bei der Kindercarnevalsparty

Prinzessin wurde auf Bühne gewogen

Von Barbara Siebrecht
Beverungen -. In den prallvollen Saal der Stadthalle zog das Kinderprinzenpaar, eine Stunde früher als in den Vorjahren, mit Gefolge ein und feierte ein eigenes Jubiläum der Schnapszahlen, die 33. Kindercarnevalsparty des CVWB.

Bild anzeigen

Die Kinderprinzengarde setzte das Thema „Regenbogen“ um und tanzte zu "Cordula Grün".

© Foto: Siebrecht

Prinzessinnen, Superhelden und Feuerwehrmänner sind immer aktuell im Kinderkarneval, dazu gab es viele weitere tolle Kinderkostüme im Publikum zu sehen. Auch vielen der Eltern und Großeltern hatten sich bunt kostümiert, zum Teil im Partnerlook mit ihren Kindern. Vor der Bühne drängelten sich die Kinder und beobachteten fasziniert die Auftritte der Tanzgruppen des CVWB und vieler Gastvereine. Die Kinderpräsidentinnen Mia Zarnitz und Pia Spieker hatten viel zu tun mit dem Ankündigen immer neuer Attraktionen auf der Bühne und der Vergabe des Kinderkarnevalsordens an die Aktiven nach ihrem Auftritt.


Zwischendurch kündigten die Moderatorinnen aber auch „Atempausen“ an, in denen auf der Bühne umgebaut wurde und die Zuschauer sich im Saal frei tummeln konnten. Glänzende Kinderaugen waren von der Herstellung von Zuckerwatte gefesselt. Mit Waffeln, Donuts und Currywurst konnte jeder kleine Hunger bekämpft werden. Kleine Polizisten kämpften mit Rittern und jagten Supermänner. Tänzerinnen, Marienkäfer, Feen und Feuerwehrmänner brachten die Luftballons zum Platzen, die zwischendurch von der Empore regneten. In den Pausen gab es natürlich auch die Polonaise, die Hofmarschall und Kinderprinzenpaar anführten. Ein Drehorgelspieler spielte vor staunenden Kindern.

Bild anzeigen

Unglaublich! Die zierliche Prinzessin Jana war letztlich 340 Kilo Kamelle schwer.

© Foto: Siebrecht


Der Kinderelferrat, die Präsidentinnen und das Kinderprinzenpaar hatte in diesem Jahr einen besonderen Tanz eingeübt, bei dem sie Gymnastikbälle als Trommelersatz verwendeten. Das Aufwiegen der Kinderprinzessin in Bonbons, die von Edeka (im Wesercenter) gespendet wurden, wurde diesmal auf der Bühne der Stadthalle durchgeführt. Die jungen Männer der Blau-Weißen-Wilden stapelten viele Kisten auf die Gegenseite zum Prinzessinnenthron bis das zierliche Mädchen bei 340 kg in die Höhe schwebte. Wie immer dies zu erklären war; der Bonbonregen für den Kinderumzug war gesichert.

Bild anzeigen

Die Einrad-Gruppe begeisterte die Zuschauer.

© Foto: Siebrecht


Auf der Bühne brillierten die verschiedenen Tanzgruppen mit ihren Garde- und Showtänzen. Die tollen Kostüme trugen zum Augenschmaus bei. Ein besonderer Hingucker war die Einrad-Gruppe aus Schönhagen, die mit ihren Rädern sogar über Springseile sprangen und Menschenpyramiden bauten.

Bild anzeigen

Funkenmariechen Madlen Heidebrecht tanzte ihren Soloauftritt im Sternen-Glitzer-Kleid.

© Foto: Siebrecht

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder