Kulturforum Hofgeismar

Programmvorstellung für zweites Halbjahr

Bild anzeigen

Chanson-Abend: Pfeffer und Likör plaudern und singen über l’amour, Champagner und andere Zwischenfälle und haben dabei „noch einen Koffer in Berlin“.

© Foto: privat

Hofgeismar (hak) - Abwechslungsreich wie nie und mit mehr Veranstaltungen als je zuvor startet dieser Tage das Programm für das zweite Halbjahr des Kulturforums Hofgeismar. „Kultur für alle“ hat sich der Verein auf die Fahnen geschrieben und in der Tat findet sich in dem vielseitigen Angebot für jeden Geschmack das Richtige.
„Uns ist es sehr wichtig, nicht nur die eigenen Veranstaltungen des Kulturforums Hofgeismar zu präsentieren“, betont Christel Frank, erste Vorsitzende des Vereins, „sondern auch die Veranstaltungen unserer Mitglieder.“ So finden sich in der Broschüre zum Beispiel auch Veranstaltungen, die vom Generationenhaus Bahnhof Hümme initiiert wurden, der Stadt Hofgeismar oder dem Gesamtverband Evangelischer Kirchengemeinden Hofgeismar. Die Theatergruppe „Die Bühne“ stellt ihr neues Stück vor und der Förderverein der Albert-Schweitzer-Schule lädt zu einem „Swinging Christmas“ ein.

Bild anzeigen

Weihnachtskonzert am Nikolaus: Das Kasseler Herrenkonfekt liefert als großer Fan des Weihnachtsfestes musikalisch Einblicke in die schönen Seiten, aber auch die kleinen Katastrophen der Feiertage.

© Foto: Kerstin Cakir

Mit den eigenen Veranstaltungen bietet das Kulturforum Hofgeismar Vertrautes, betritt aber auch neue Wege. Neben dem Highlight des Jahres – dem Sommerfestival am 17. und 18. August auf dem Reithagen - gehören wieder Kabarett, Konzerte und Comedy zum bewährten Angebot. „Pfeffer und Likör“ sind ebenso wie das „Kasseler Herrenkonfekt“ und Karl Garff schon „Wiederholungstäter“ in Sachen Kultur in Hofgeismar, neu ist allerdings die Reihe „Talk und mehr in der ASS“, die sich mit der Frage befasst „SchülerIn in HOG – und dann?“ Zum Auftakt wird der renommierte Journalist Burkhart Rabe von Papenheim Prof. em. Dr. Karl Heinz Götze begrüßen und zu einem Abend voll amüsanter und wegweisender Erlebnisse und Erinnerungen an das alte Hofgeismarer Schulleben einladen.
Auch neu ist die Magische Mitmachvorlesung, die Conny Heinz mit ihrer Operation Grimm vorstellt. Dazu verwandelt sich der Musikraum der Würfelturmschule in ein zauberhaftes HOGwarts, wo sich Hexen und Zauberer ein Stelldichein geben.

Bild anzeigen

Zum Vormerken: Die Kult-Sauerländerin Frieda Braun schlägt am 26. Januar 2020 eine „Rolle vorwärts“ und bietet dabei Lösungen für alle Lebensfragen und Lebenskrisen.

© Foto: Britta Schuessling

Ganz nach dem Motto „Nach dem Programm ist vor dem Programm“ arbeitet das Kulturforum Hofgeismar schon jetzt im Hintergrund an dem Programm für das erste Halbjahr 2020. „Mein persönlicher Geheimtipp ist die Kult-Sauerländerin Frieda Braun, die am 26. Januar 2020 in der Stadthalle Hofgeismar zu Gast sein wird“, verrät Christel Frank. „Die Karten dafür sind schon jetzt im Vorverkauf und man sollte nicht zu lange warten, sich einen Platz zu sichern. Der Ansturm ist groß…“
Das Programm des Kulturforums Hofgeismar liegt an vielen Stellen aus und kann kostenlos mitgenommen werden. Auch im Internet ist es unter kulturforum-hofgeismar.de zu finden.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder