Ulloth begrüßt Planungen von Hessen Mobil

Reaktivierung von Bahnstrecken möglich

Landkreis Kassel (hak) - Der hiesige SPD-Landtagsabgeordnete Oliver Ulloth begrüßt ausdrücklich die kürzlich veröffentlichten Planungen von Hessen Mobil zu hessischen Bahnstrecken mit möglichem Reaktivierungspotenzial. Bei aktuell 24 Strecken bestehen laut Hessen Mobil nach derzeitiger Lage Potenziale für eine Reaktivierung bzw. werden diese bereits untersucht oder geplant. Unter die Kategorie der geplanten Untersuchungen fällt auch die Bahnstrecke zwischen Hümme und Trendelburg (Carlsbahn).
„Mit dieser Maßnahme würde die Kernstadt Trendelburgs an das Regiotramnetz angebunden, womit eine deutliche Aufwertung einhergehe", so der Abgeordnete.
Nicht nur Trendelburg selbst, sondern auch Bad Karlshafen wäre Profiteur dieser Verlängerung. Künftig sei man noch schneller auf der Schiene in Richtung Oberzentrum Kassel unterwegs, so Ulloth.
„Wir sind im Altkreis Hofgeismar in den letzten drei Jahren gut vorangekommen, wenn es um den ÖPNV geht“, stellt Ulloth fest. Mit dem Stundentakt in alle Ortsteile, der auf Initiative des SPD Kreistagsfraktion zu einer deutlichen Taktverbesserung der Busverbindungen geführt habe, sei zudem die Reaktivierung des Bahnhofes in Liebenau geplant.
Drei Dinge seien für einen erfolgreichen ÖPNV im ländlichen Raum wichtig: eine regemäßige Taktung, eine adäquate Fahrzeit im Bezug zur Fahrstrecke und attraktive Preise im Vergleich zum PKW.
Der Abgeordnete dankt in dem Zusammenhang dem NVV, der diese Planungen federführend angeschoben und intensiv unterstützt habe.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder