Rekordverdächtige Besucherzahl beim Apfelfest

Von Kerstin Aderholz

 

Hofgeismar - So großer Andrang herrschte beim Apfelfest noch nie. Obwohl diese Veranstaltung schon immer ein Besuchermagnet war, könnte in diesem Jahr den Beobachtungen nach ein Rekord aufgestellt worden sein. Die Bahnhofstraße war im oberen Bereich wieder gesperrt und wurde ausschließlich von Fußgängern bevölkert.

Bild anzeigen

Äpfel in jeglicher Form wurden in der Bahnhofstraße an den Mann und auch die Frau gebracht.

© Foto: Aderholz

War es in der Bahnhofstraße und Fußgängerzone zu Beginn des Festes um 12 Uhr noch recht leer, als Bürgermeister Markus Mannsbarth die Veranstaltung offiziell eröffnen wollte, änderte sich das recht zügig. Bald schon herrschte rege Betriebsamkeit und die Besucher kamen nur langsam voran, um sich die Angebote und das Unterhaltungsprogramm an den vielen verschiedenen Ständen und Stationen anzusehen.

Rund um den Apfel wurden wieder viele Produkte angeboten - angefangen von der Frucht, über Saft bis hin zu Gelee oder auch Kuchen. Darauf war das kulinarische Angebot aber nicht begrenzt, denn auch Herzhaftes und Deftiges aus dem Hause der Fleischerei Köhler war im Angebot sowie Crêpes, frisch gebackene Wafeln etc.

Da auch die Geschäfte an dem sonntäglichen Apfelfest geöffnet waren, nutzten viele die Gelegenheit für einen Einkaufsbummel.

Bild anzeigen

Bereits direkt hinter der Absperrung auf der Bahnhofstraße herrschte dichtes Gedränge. 

© Foto: Aderholz

Neu war in diesem Jahr das Unterhaltungsprogramm, das nicht auf einer Bühne stattfand, sondern von verschiedenen Straßenkünstlern an wechselnden Plätzen zwischen Bahnhofstraße und Marktplatz musikalisch und unterhaltungstechnisch gestaltet wurde.

Für die Kleinen war außerdem wieder mit einer Hüpfburg und Kinderschminken für Abwechslung gesorgt.

Organisiert wird das Apfelfest von der Gemeinschaft für Handel und Gewerbe, in diesem Jahr unterstützt vom Kulturverein.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder
Als Startseite festlegen Facebook Twitter RSS-Feeds Mobile