44-Jähriger auf Parteitag wiedergewählt

Sachsens Ministerpräsident Kretschmer bleibt CDU-Landeschef

Markneukirchen (AFP) - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer ist erneut zum CDU-Landeschef gewählt worden. Auf einem Parteitag in Markneukirchen wurde der 44-Jährige am Samstag mit 95,5 Prozent in seinem Amt bestätigt.
Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) Bild anzeigen
Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) © AFP

Kretschmer ist seit Dezember 2017 Chef der sächsischen CDU. Er trat damals die Nachfolge von Stanislaw Tillich an, der wegen des Wahldesasters für die Christdemokraten bei der Bundestagswahl zurückgetreten war. Im selben Monat wurde Kretschmer dann auch zum neuen Regierungschef gewählt.

Seinen anschließend größten Erfolg verbuchte Kretschmer bei der Landtagswahl vor zweieinhalb Monaten, als die CDU trotz deutlicher Verluste stärkste Kraft wurde und anders als bei der Bundestagswahl die AfD in Sachsen diesmal hinter sich ließ. Das stärkte zugleich Kretschmers Position in der eigenen Partei.

Derzeit führt die CDU im Freistaat unter Führung von Kretschmer Koalitionsverhandlungen mit SPD und Grünen zur Bildung eines Kenia-Bündnisses. Die bisherige schwarz-rote Landesregierung verlor bei der Wahl ihre Mehrheit.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder