Planung des Marktplatz-Umbaus

Sanierung der Versorgungsleitungen startet

Hofgeismar (hak) - Die Stadt Hofgeismar befindet sich im Städtebauförderprogramm „Aktive Kernbereiche“. Viele Projekte konnten bereits erfolgreich realisiert werden.
Ein wichtiger und erfolgreicher Teil der Maßnahmen zur Attraktivitätssteigerung der Innenstadt war der Umbau der Fußgängerzone im Bereich der Mühlenstraße und des Töpfermarktes.
Als Fortsetzung beginnen aktuell die Vorplanungen, den historischen Marktplatz umzugestalten, um ihm seiner zugedachten Funktion als „Gute Stube“ wieder näher zu bringen, die Aufenthaltsqualität zu erhöhen und einen Ort der Begegnung im Herzen der Stadt zu profilieren.
Vor der Entscheidung über die Neugestaltung der Oberflächen mit Beleuchtung und Wasserspiel sowie der sich anschließenden Umsetzung, die für das Jahr 2020 vorgesehen ist, müssen die Versorgungsleitungen erneuert werden.
Auf Grund des knappen Zeitplanes ist es erforderlich, dass zunächst die Gashauptleitung erneuert wird. Die Arbeiten im Auftrag der EnergieNetz Mitte GmbH an den Gashauptleitungen sind gestartet, im Anschluss erfolgt bis zum Beginn des Weihnachtsmarktes die Sanierung von Wasser- und Kanalleitungen.
Die Arbeiten werden abschnittweise in offenen Gräben durchgeführt. Bei der Trassenplanung und den Positionen der Gräben wird das Heran- und Eintreten in alle Geschäfte und Wohnungen jederzeit gewährleistet. Auch die Schaufenster bleiben einsehbar.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder