Schützenverein Lauenförde

Schützenfest beschlossen

Lauenförde (brbs) - Bei der Jahreshauptversammlung haben sich die Mitglieder des Schützenvereins Lauenförde einstimmig für die Durchführung eines Volks- und Schützenfestes am Christi Himmelfahrt-Wochenende vom 26.-29. Mai 2022 ausgesprochen.

Bild anzeigen

Robert Hartmann (Kreissportbund Holzminden) ehrte Vorstandsmitglieder für ehrenamtliches Engagement: (v. l.) Werner Brümmer (techn. Leiter), Gisela Rickmeier (Schatzmeisterin), Dr. Bernd Renneberg (stellv. Schießsportleitung), Petra Reinken (Schriftführerin), und Werner Tyrasa (Vorsitzender)

© Foto: privat

Es handelt sich um das Jubiläumsfest 140 Jahre Schützenverein Lauenförde. Erste Anfragen an die Kapellen sind erfolgt, ebenso erste Absprachen mit dem Festwirt Daniel Zarnitz. Die Festmajestäten werden beim Königsschießen am Samstag, dem 11. September 2021 ermittelt.
Auf der Jahreshauptversammlung wurden auch Ehrungen für lange Vorstandsarbeit vom Vorstandsmitglied des Kreissportbundes Holzminden, Robert Hartmann, vorgenommen. Für 10-jährige ehrenamtliche Mitarbeit im Vorstand wurde mit der bronzenen Nadel des Landessportbundes Niedersachsen Petra Reinken, mit der goldenen Nadel für 20-jährige Vorstandsarbeit Werner Tyrasa, Dr. Bernd Renneberg und Werner Brümmer ausgezeichnet. Gisela Rickmeier erhielt die goldene Nadel vom Kreissportbund Holzminden für über 25 Jahre Vorstandsarbeit, zunächst als Schriftführerin, dann als Schatzmeisterin. Die Kontinuität des Vorstands ist ein Garant für die solide Arbeit im Verein, die sich auch durch die Aufnahme von sieben neuen Mitgliedern trotz der Coronapandemie zeigt und ihn weiterhin als mitgliederstärksten Verein des Solling-Schützen-Bundes ausweist.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken

Weiterführende Links zum Thema

Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder