74 Gruppen im Kreis aktiv

Selbsthilfe-Ausstellung geht auf Tour

Von Barbara Siebrecht

Kreis Höxter – Unter dem Motto „Selbsthilfe macht stark“ stellten sich Selbsthilfegruppen und das Selbsthilfe-Büro im Foyer des Kreishauses in Form einer Ausstellung mit Roll-Up-Aufstellern und Ansprechpartnern vor. Die Initiatoren, die Selbsthilfegruppen und das Selbsthilfe-Büro des Paritätischen, griffen die bundesweite Selbsthilfewoche „Wir hilft“ mit ihrer Aktion auf und wollen „ein Zeichen setzten und die Selbsthilfe sichtbar machen“.

Bild anzeigen

Kreisdirektor Klaus Schuhmacher (v. l.) , Martina Gittel (Selbsthilfebüro) die Sprecher der Selbsthilfegruppen Gerlinde Dierkes, Dirk Strote und Lydia Dabringhausen und die Geschäftsführerin des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Kathrin Jäger bei der Ausstellungseröffnung im Kreishaus.

© Foto: Siebrecht

Zahlreiche Mitglieder und Sprecher der Selbsthilfegruppen hatten sich für die Motive auf den Aufstellern ablichten lassen und berichten, was ihnen die Selbsthilfegruppen bedeuten. „Hier sind Menschen, die einen auffangen, wenn man selbst nicht mehr an sich glaubt“, lautet zum Beispiel eine Aussage auf den Plakaten. Die Ausstellung, die nach und nach in allen Städten des Kreises gezeigt werden soll, möchte über Selbsthilfe informieren und Berührungsängste abbauen. Mit einer chronischen Erkrankung oder seelisch oder sozial belastenden Situationen muss man nicht allein sein.

Selbsthilfegruppen gibt es im Kreis zu folgenden Themenbereichen: chronische Erkrankungen, Behinderungen, Suchterkrankungen, psychische oder soziale Probleme, Familie und Partnerschaft, Leben im Alter und Arbeitslosigkeit. Von A wie Adipositas bis Z wie Zwänge gibt es Selbsthilfe-Gruppen zu 48 Themen im Kreis. Kreisdirektor Klaus Schumacher meinte bei der Eröffnung der Ausstellung, dass der Kreis Höxter mit über 70 Gruppen gut ausgestattet ist. Er freute sich, dass mit der Ausstellung „das wichtige Thema Selbsthilfe so herausragend in den Mittelpunkt gestellt wird. Schließlich ist die Selbsthilfe ein leuchtendes Beispiel für das bürgerschaftliche Engagement.“ Kathrin Jäger, Geschäftsführerin des Paritätischen dankte allen, die sich für die Ausstellung und in den Selbsthilfegruppen engagieren und die Selbsthilfe im Kreis als Gruppenleiter und Ansprechpartner bei öffentlichen Beratungs- und Aktionstagen in Schulen und Krankenhäusern lebendig erhalten. Wer Informationen zu einer Gruppe sucht oder selbst eine Gruppe gründen möchte, findet kostenlose und vertrauliche Unterstützung bei Martina Gittel im Selbsthilfe-Büro des Kreises. Unter der Telefonnummer 05271/6941045 ist das Büro in der Möllingerstr. 5 in Höxter zu erreichen. Auch auf den Internetseiten www.selbsthilfe-hoexter.de oder www.selbsthilfenetz.de sind viele Informationen zu finden. Der Paritätische hat auch eine druckfrische Broschüre zu Thema „Selbsthilfe macht stark“ herausgebracht, die Informationen, Berichte und Interviews mit Gruppenmitgliedern beinhaltet.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder