Neue Lautsprecheranlage angeschafft

Spenden finanzieren klaren Ton

Von Barbara Siebrecht
Beverungen – Die Lautsprecheranlage der Kapelle auf dem Stadtfriedhof war in die Jahre gekommen und viele Beerdigungsteilnehmer beklagten es, dass die Redner kaum zu verstehen seien. Thomas Nolte und Hubertus Vattmann ergriffen die Initiative und riefen nach Rücksprache mit Bürgermeister Grimm, der Friedhofsverwaltung und dem Bezirksausschuss zu einer Spendenaktion auf.

Bild anzeigen

Thomas Nolte und Hubertus Vattmann berichteten stellvertretend für alle Spender über die neue Lautsprecheranlage.

© Foto: Siebrecht

Leider war eine Finanzierung aus der Stadtkasse nicht möglich. Die beiden engagierten Beverunger sprachen Vereine und Privatpersonen an. „Innerhalb weniger Stunden war die Finanzierung der neuen Lautsprecheranlage gesichert“, erzählte Thomas Nolte und dankt allen Spendern. Zwei neue Boxen, ein Receiver und ein Mikrofon wurden angeschafft und installiert. Nun sind die Worte der Redner*innen auch vor der Kapelle glasklar zu verstehen. Das neue Mikrofon ist ein flaches Gerät, das auch auf einige Entfernung funktioniert und nicht mehr an die Größe des Redners angepasst werden muss. Für die neue Anlage inklusive aller Nebenarbeiten wurden knapp 1.000 Euro aufgewendet. Leider konnte wegen der Abstandsbestimmungen kein gemeinsames Foto der Spender gemacht werden. Folgende Privatpersonen und Vereine beteiligten sich an der Spendensumme: Gabi Marquardt, Thomas Nolte, Fritz Schenk, Bernd Nolte, Hubertus Vattmann, die Beverunger Ortsgruppen der Kolpingfamilie, der KfD, der CDU, der SPD, des Schützenvereins, des CVWB und des Heimat- und Verkehrsvereins.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken

Weiterführende Links zum Thema

Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder