Spendenaktion für die Ukraine

Hofgeismar (hak) - Es herrscht Krieg mitten in Europa. Millionen Kinder, Frauen und Männer bangen um ihr Leben und ihre Zukunft. Im März hat die Stadt Hofgeismar eine Spendenaktion in Leben gerufen, um den Menschen in der Ukraine zu helfen.
Die Spendenbereitschaft war überwältigend.
Viele Mandatsträger der Stadt Hofgeismar haben auf ihre Aufwandsentschädigung verzichtet, die sie für ihre ehrenamtliche Tätigkeit erhalten. Viele Hofgeismarer Bürger haben gespendet. Ein großer Erfolg war auch das kurzfristig organisierte Benefizkonzert auf dem Marktplatz. Allein das Konzert erbrachte Spenden in Höhe von fast 6.000 Euro.
Der Krieg hat erhebliche Auswirkungen auf den Zugang der ukrainischen Bevölkerung zur lebensnotwendigen Gesundheitsversorgung. Deshalb hat sich die Stadt Hofgeismar dazu entschlossen, die erzielten Spenden an das Städtische Klinikum Brandenburg weiterzugeben. Das Klinikum ist selbst Initiator einer Spendenaktion und unterstützt die medizinische Versorgung in der Krisenregion. Zwei Transporte mit medizinischen Hilfsmitteln im Wert von 442.500 Euro sind schon in der Ukraine angekommen. Der nächste Transport nach Odessa startet voraussichtlich Anfang Juli. Dieser Transport wird mit 12.500 Euro aus Hofgeismar unterstützt.
Spenden sind weiterhin notwendig und willkommen. Wer für diese Aktion mit einer Spende unterstützen möchte, überweist den entsprechenden Betrag auf eines dieser Konten:

Kasseler Sparkasse
IBAN: DE70 5205 0353 0100 0370 12

Volksbank Kassel Göttingen
IBAN: DE41 5209 0000 0080 0600 09

Für die Zuordnung der Spenden muss bei der Überweisung ein eindeutiger Verwendungszweck angegeben werden, z.B. „Ukraine“.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder