Teddy- und Puppenmuseum

Stätte der Begegnung, auch mit der eigenen Kindheit

Von Marc Otto
Steinheim – Auf nostalgischen Spuren in die eigene Kindheit: Wenn sich am 5. März 2017 zum ersten Mal die Pforten des Teddy- und Puppenmuseums in der Höxterstraße 11 öffnen, werden alte, junge und junggebliebene Besucher von rund 1.500 Teddybären und Puppen willkommen geheißen. In der heimeligen Atmosphäre eines urigen Fachwerkhauses verbringen die Ausstellungsstücke ihre Zeit mit mal mehr und mal weniger alltäglichen Beschäftigungen – und laden herzlich ein, ihnen dabei zuzuschauen.

Bild anzeigen

Museums-Inhaberin Annegret Dreßel präsentiert einen ihrer Schätze, den "Kinder der Welt"-Bären, welcher von einer Künstlerin in eine Collage verwandelt wurde. Rechts ist sein ursprüngliches Erscheinungsbild zu sehen.

© Foto: Otto

Das Teddy- und Puppenmuseum ist das erste und einzige seiner Art im Kreis Höxter. Inhaberin Annegret Dreßel hat es sich zum Ziel gesetzt, den Besuchern eine Stätte der Begegnung zu bieten, eine Chance zur Auszeit zu schaffen, während der man die Geschichten längst vergangener Tage genießen kann.
Ab 11.11 Uhr wird Annegret Dreßel die Begrüßungsrede halten, woraufhin sich u.a. Bundestagsabgeordnete Petra Rohde Bosse und Landtagskandidat Marcel Franzmann ebenfalls zu Wort melden werden.
Gegen 11.50 Uhr wird die Schlüsselübergabe erfolgen, zusammen mit der offiziellen Eröffnung. An diesem Sonntag können alle Besucher das Museum zu freiem Eintritt erkunden. Ein Imbissstand wird ab 12 Uhr parat stehen, gegen 14 Uhr gesellt sich auch ein Angebot an Kaffee und Kuchen dazu. Die Eröffnungsfeier wird bis 18 Uhr andauern – in dieser Zeitspanne werden natürlich auch die ersten Führungen stattfinden. Annegret Dreßel wird durch die verschiedenen Zimmer führen und die „Bewohner“ vorstellen – darunter finden sich Exemplare historischen Alters, aber auch Bären aus der Werbung, von Künstlern gestaltete Teddys oder gar der wohl kleinste Teddybär der Welt, welcher weniger als einen Zentimeter misst.
Das künftige Programm des Museums wird u.a. saisonale Veränderungen erleben, aber auch Seminare, Kreativkurse, Kinderbasteln und Lesungen bieten.
Das Teddy- und Puppenmuseum wird montags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr sowie nach Terminabsprache geöffnet sein. Die Eintrittspreise liegen für erwachsene bei 3 Euro, für Kinder bis 12 Jahre bei 0,50 Euro. Clubmitglieder genießen freien Eintritt – weitere Informationen erhalten Interessierte direkt an der Museumskasse, unter Tel. 0171/5137502 oder im Internet unter www.teddy-museum-steinheim.de.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder