Jubiläumsjahr mit musikalischen Höhepunkten

Stimmgewaltiger Auftakt


Von Barbara Siebrecht
Lauenförde – Den 450. Geburtstag ihres Gotteshauses feiert die evangelische Gemeinde Lauenförde in 2019 mit mindestens vier musikalischen Höhepunkten und vielen weiteren Aktionen. Mit dem Konzert der Maxim Kowalew Don Kosaken fand das Jubiläumsjahr einen stimmgewaltigen Auftakt.

Bild anzeigen

Sieben Sänger trugen geistliches und weltliches Liedgut aus Russland vor.

© Foto: Siebrecht

Etwa siebzig Zuschauer waren voll Vorfreude zum Konzert der sieben Sänger erschienen. Das Programm entführte im ersten Teil mit geistlich-orthodoxen Liedern in die Kirchen Russlands. Andächtig und ernst präsentierte meist ein Solo-Sänger Stücke wie „Die Seligpreisungen“ oder „Lobet den Namen des Herren“ auf einem Klangteppich des Chores. Die Titel, der in russischer Sprache vorgetragenen Lieder, kündigte der Basssänger Dimitrij Belov auf Deutsch an. Die Stücke „Ave Maria“ und „Ich bete an die Macht der Liebe“ erkannten die Zuhörer an der Melodie wieder und ließen sich von den russischen Worten faszinieren.

Bild anzeigen

Die Freude am Gesang sprang auf das Publikum über.

© Foto: Siebrecht


Der zweite Teil des Programmes war russischen und georgischen Volksweisen vorbehalten. Themen wie „Der Kapitän“ oder „Heiliger Baikalsee“ erklangen musikalisch. Die Freude der Sänger an ihrer Musik sprang auf das Publikum über und Chorleiter Viacheslav Yeromin animierte zum Mitklatschen bei bekannten Weisen wie „Kalinka“ oder „Marusja“. Die Sänger beeindruckten ihr Publikum mit ihrem Stimmvolumen, das die kleine Markuskirche scheinbar erzittern ließ. Gefühlvoll vorgetragenen Passagen wechselten mit schwungvollen Teilen und verbreiteten im Publikum ausgelassene Stimmung. Die Volksweisen begleitete Nikolai Bykov am Akkordeon. Die Zuhörer entließen die Don Kosaken erst nach mehreren Zugaben und unter rhythmischem Klatschen.
Im Jubiläumsjahr dürfen sich die Lauenförder Gemeindemitglieder und ihre Gäste noch auf das Konzert der „Königsberger Grillen“, ein Musical des Kinderchors und ein Mitsingkonzert des Posaunenchores freuen. Außerdem sind der Aufbau der Passionskrippe, ein Flyer zur Historie der Kirche, ein Geburtstagsbanner am Glockenturm, besondere Gottesdienste und zum Abschluss ein Adventsmarkt geplant. Mit diesem vollen Jubiläumsprogramm wird der Geburtstag der Kirche, die als zweitälteste evangelische Kirche in Deutschland gilt, gebührend gefeiert.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder