Mehr als 1300 Feuerwehrleute bekommen Flammen nicht unter Kontrolle

Tausende Häuser durch gewaltigen Brand in Kalifornien bedroht

Los Angeles (AFP) - Ein gewaltiger Brand bedroht tausende Häuser in Kalifornien. Es seien mehr als 1300 Feuerwehrleute am Kampf gegen die Flammen im Süden des US-Bundesstaates beteiligt, teilten die Behörden am Sonntag (Ortszeit) mit. Trotzdem sei der Brand außer Kontrolle. Mindestens 2600 Häuser wurden den Angaben zufolge bereits evakuiert, fast 7800 Menschen mussten ihr Zuhause verlassen.
Brand in Kalifornien außer Kontrolle Bild anzeigen
Brand in Kalifornien außer Kontrolle © AFP

Das Feuer war am Freitag in der Nähe von San Bernardino ausgebrochen. Bis Sonntag wurden mehr als 8000 Hektar Land zerstört, Rauchschwaden waren auch aus weiter Ferne zu sehen.

Die Ursache des Brandes war zunächst unklar. Die Behörden schlossen nach eigenen Angaben aber Brandstiftung nicht aus.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder