Waffenruhe soll noch im Dezember umgesetzt werden

Teilweiser Truppenrückzug in Ostukraine bis Ende März geplant

Paris (AFP) - Die Teilnehmer der Friedensgespräche für die Ostukraine haben sich auf einen Truppenrückzug aus drei umstrittenen Gebieten bis Ende März geeinigt. Das geht aus der am Montagabend in Paris veröffentlichten gemeinsamen Abschlusserklärung hervor. Noch vor Jahresende soll demnach eine Waffenruhe umgesetzt werden. Zudem soll noch in diesem Monat ein weiterer Gefangenenaustausch zwischen Russland und der Ukraine stattfinden, wie der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj sagte.
Die Teilnehmer der Gespräche in Paris Bild anzeigen
Die Teilnehmer der Gespräche in Paris © AFP

Der russische Präsident Wladimir Putin sprach im Anschluss von einem "wichtigen Schritt" in Richtung einer Deeskalation in dem Konflikt. In vier Monaten wollen die Staats- und Regierungschefs von Deutschland, Frankreich, Russland und der Ukraine erneut zu Gesprächen im so genannten Normandie-Format zusammentreffen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder