ABBA-Night vor 900 Zuschauern

The Winner takes it all

Von Peter Vössing
Beverungen – „The Winner takes it all“, in diesem Fall waren die Zuschauer die großen Gewinner der „ABBA-Night“ in der Stadthalle Beverungen. Denn diese durften eine der besten Coverbands der fantastischen Vier aus Schweden mit all ihren Hits erleben.

Bild anzeigen

ABBA-Night auf der Stadthallenbühne.

© Foto: Vössing

Die deutsche Waterloo-Band hat von Anfang an die ca. 900 Zuschauer in der Beverunger Stadthalle auf ihrer Seite. Wusste sie doch mit ihrer Live-Performance der größten Hits von Björn, Anna-Frid, Agnetha und Benny zu überzeugen.

Bild anzeigen

Die beiden Sängerinnen wechselten immer wieder ihr Outfit.

© Foto: Vössing


Sie hatten alle großen Song des größten schwedischen Exportschlagers aller Zeiten in ihrem Repertoire. Angefangen von „Waterloo“, über „Dancing Queen“, „Fernando“ bis hin zu „Mamma Mia“. Auch die Original-Kostüme, im Stil der siebziger Jahre mit hohen Plateau-Schuhen und grellen Farben, eine ausgeklügelte Choreografie und das dazu passende Bühnenbild ließen die Illusion entstehen, als sei man leibhaftig bei einem Konzert von ABBA dabei. Da wurde natürlich auch die Vorfreude der ABBA-Fans auf die für 2020 angekündigten zwei neuen Songs der schwedischen Band angeheizt.
Das Publikum wurde immer wieder durch rhythmische und gesangliche Einlagen in die Performance einbezogen. Besonders der Schlagzeuger wusste mit seinem Können zu glänzen. In einer Umkleidephase legte dieser hinter seinen Plexiglasscheiben richtig los. Die Zuschauer waren schier aus dem Häuschen und bejubelten das Solo frenetische.

Bild anzeigen

Das Publikum ging begeistert mit.

© Foto: Vössing


Vor allem nach der Pause ging das Publikum richtig mit und war nicht mehr auf seinen Plätzen zu halten. Sie klatschten und tanzten kräftig mit. Es kam, wie es kommen musste: nach der zweieinhalb-stündigen Show fiel mit dem ABBA-Evergreen „Thank you for the Music“ der Vorhang.
Die Zuschauer verließen völlig geflasht den Saal. Eine ältere Dame ergänzte völlig begeistert: „Nee, was war das schön.“ Ein besseres Kompliment kann man der Waterloo-Band für ihre „ABBA-Night“ nicht machen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder