EU-Ratspräsident Tusk kündigt Reaktion auf mögliche Strafzölle an

US-Präsident Trump zum G7-Gipfel in Frankreich eingetroffen

Bordeaux (AFP) - Wenige Stunden vor Beginn des G7-Gipfels ist US-Präsident Donald Trump in Südfrankreich eingetroffen. Trump landete am Samstag in der westfranzösischen Stadt Bordeaux, wie AFP-Reporter berichteten. Am Nachmittag wurde er am Tagungsort in Biarritz erwartet.
Der G7-Gipfel beginnt mit einem gemeinsamen Abendessen Bild anzeigen
Der G7-Gipfel beginnt mit einem gemeinsamen Abendessen © AFP

Der G7-Gipfel wird von Spannungen unter den führenden Industrieländern überschattet. Vor seinem Abflug drohte Trump Frankreich mit Strafzöllen auf Wein, sollte das Land seine Digitalsteuer für große US-Internetkonzerne wie Google und Apple nicht zurücknehmen.

EU-Ratspräsident Donald Tusk kündigte in Biarritz an, die Europäische Union werde geschlossen auf mögliche Strafzölle auf Wein reagieren. Handelsstreitigkeiten könnten zu einer "Rezession" führen, warnte er.

Der G7-Gipfel beginnt offiziell um 19.30 Uhr mit einem gemeinsamen Abendessen. Der französische Gastgeber und amtierende G7-Vorsitzende, Präsident Emmanuel Macron, will bei dem Treffen unter anderem die Brände in der Amazonasregion und internationale Konfliktherde wie den Iran zum Thema machen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder