Reitverein Höxter

Über 50 bestandene Reitabzeichen

Höxter (ozbs) - Alljährlich führt der Reitverein für das Corveyer Land einen Reitabzeichen- Lehrgang durch, der dieses Jahr mit 58 erfolgreich absolvierten Prüfungen beendet wurde.


Bild anzeigen

Die solzen Reitabzeichen-Prüflinge

© Foto: privat

Reitabzeichen sind die Prüfsteine in der Reiterausbildung. Das Ziel ist die Überprüfung von Kenntnissen zum Umgang mit dem Pferd, denn die Verantwortung für ein Pferd zu übernehmen, sei es das eigene oder für ein Pflegepferd, heißt auch Wissen dafür zu erwerben. Ab einem bestimmten Leistungsstand ist es auch für Turnierreiter Voraussetzung ein Reitabzeichen zu besitzen.
Um die Prüflinge angemessen vorzubereiten, bietet der Reitverein Höxter einen zweiwöchigen Vorbereitungslehrgang dafür an. „In diesem Jahr haben besonders in den anspruchsvolleren Reitabzeichen zahlreiche Teilnehmer/innen aus auswärtigen Reitställen teilgenommen. Wir freuen uns sehr, dass sie zu uns kommen und können ihnen insbesondere mit unserem neuen Springplatz gute Trainingsbedingungen bieten.“ berichtet Lehrgangsleiterin Heidi Hecker.
Dressur, Theorie, Bodenarbeit: Das wird bei Einstiegsabzeichen abgefragt. Für die Fortgeschrittenen kommt auch Springen hinzu. Sie müssen einen Springparcours mit bis zu acht Sprüngen absolvieren.
Den ganzen Tag dauerten die rund 60 Prüfungen, am Abend konnte dann die erfreuliche Nachricht an alle gespannten Prüflinge überbracht werden: Alle haben Ihre Prüfungen erfolgreich bestanden. Die jüngste Teilnehmerin konnte mit bereits sechs Jahren ihr erstes Reitabzeichen bestehen. Doch nicht nur früh übt sich, sondern auch im erwachsenen Alter hat man noch nicht ausgelernt: Der älteste Teilnehmer (55) konnte sich sehr über sein Reitabzeichen freuen.
Auch für „Nicht-Reiter“ ist das Ablegen einer Prüfung interessant. So absolvierte eine Mutter den Basispass, der den richtigen Umgang mit dem Pferd prüft. Mit diesem Wissen können die Eltern ihre Kinder sinnvoll unterstützen.
Auch für das kommende Jahr ist ein Lehrgang geplant, um die Reiter auf ihrem sportlichen Werdegang bestmöglich zu unterstützen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder