Die Polizei berichtet:

Unfall durch Wendemanöver

Nieheim (ozm) - Durch ein Wendemanöver auf der Ostwestfalenstraße kam es am Sonntag, 17. Oktober, zwischen Nieheim und Steinheim zu einem Unfall.
Ein 24-Jähriger aus Aerzen befuhr um 10.40 Uhr mit seinem BMW die B252 von Nieheim in Richtung Steinheim. Ein 82-Jähriger aus Nieheim hatte dort mit seinem Ford Transit am rechten Fahrbahnrand ebenfalls in Fahrtrichtung Steinheim angehalten, weil er wenden wollte.
Als sich der BMW dem stehenden Ford Transit näherte, fuhr der Ford auf dem Mehrzweckstreifen plötzlich an und begann sein Wendemanöver. Der BMW-Fahrer versuchte noch, nach links auszuweichen, konnte aber einen Zusammenprall zwischen beiden Fahrzeugen nicht mehr verhindern. Danach geriet der BMW in den linken Straßengraben und kam dort zum Stillstand.
Der 24-jährige Fahrer verletzte sich dabei und wurde nach Versorgung durch einen Notarzt mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Während der BMW durch ein Abschleppunternehmen aus dem Straßengraben geborgen werden musste, blieb der Ford Transit fahrbereit. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt rund 13.000 Euro geschätzt.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder