Die Polizei berichtet

Unfallfluchten

Warburg (wrs) - In Warburg ereigneten sich am Donnerstag, 11. Februar, zwei Unfallfluchten. Nun werden Zeugen gesucht.
Auf der Hauptstraße, zwischen den Einmündungen Sternstraße und Kirchplatz, parkte in Höhe eines Reisebüros von 10.15 Uhr bis 11 Uhr ein grauer Audi A6 Kombi mit Kasseler Kennzeichen. Als der Fahrer zu seinem Auto zurückkehrte, stellte er einen Schaden an der linken Fahrzeugseite fest. Ein Zeuge hatte einen weißen LKW gesehen, der den Audi angefahren hatte. Der LKW-Fahrer, der den Zusammenstoß bemerkt hatte, stieg kurz aus und fuhr dann weiter, ohne eine Schadenregulierung zu veranlassen. Der entstandene Schaden an dem Audi wird auf mehr als 3.000 Euro geschätzt. Wer weitere Hinweise auf den Verursacher geben kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 05271/962-0 zu melden.
Auf der Kuhtrift wurde gegen 9 Uhr ein Hyundai mit Kassler Kennzeichen beschädigt. Ein Zeuge sah, wie ein Dacia im Vorbeifahren gegen die rechte Autoseite des Hyundai stieß und weiterfuhr. Der Zeuge rief direkt den Notruf der Polizei und gab konkrete Hinweise auf den Verursacher. Der Verursacher konnte daher sofort durch die Polizei Warburg ermittelt werden. Dank dem aufmerksamen Zeugen wird dem Besitzer des Hyundai eine Regulierung des Schadens ermöglicht.
Das Verkehrskommissariat der Polizei hat in beiden Fällen die Ermittlungen aufgenommen.

Möchten Sie diesen Artikel

Versenden Drucken
Anzeige

Diesen Artikel versenden

Absender-E-Mail:*
Empfänger-E-Mail:*
Nachricht:*

* Pflichtfelder